Hilfe für Brandopfer in Destedt ist gestartet!

0
4967

Kaum ist das Feuer gelöscht kommt die Hilfe

Destedt 19.11.18

Ein Großbrand in dem Elm Dorf Destedt ist heute Gesprächsthema bei uns in Cremlingen. Das Feuer brannte das Wohnhaus völlig aus und die Löscharbeiten gaben dem Gebäude den Rest. Hier kann keiner mehr wohnen. Die Nachricht der Polizei, dass man von Brandstiftung ausgehen kann, bewegt hier die Gemüter.

Nur wenige Stunden nach denen der Brand gelöscht war, tauchte auf Facebook ein Spendenaufruf von einer Freundin, Indra Niemann für die Familie auf, in dem für die durch die Brand geschädigte Familie um Hilfe gebeten wird.

Es kamen viele Angebote aus Köln, Berlin etc., man kann das eben so gar nicht mehr händeln! Die Familie braucht jetzt Spontane-Hilfe.

Die nächsten Tage sind die Destedter Brandopfer bei Nachbarn untergebracht und die Gemeinde Cremlingen hat auch bereits Wohnraum anvisiert, doch zunächst brauchen die Betroffenen Ruhe und müssen ihr Leben und ihre Zukunft neu sortieren.

Bürgermeister Matthias Böhning und Pfarrer Thomas Posten haben gleich gehandelt und ein Spendenkonto für die Brandfamilie eingerichtet:

Pfarrverband Destedt   Volksbank WF-SZ eG.

BIC: GENODEF1WFV

IBAN: DE71 2709 2555 4106 0865 00

Betreff: “für Brandgeschädigte”

Geldspenden kommen hier DIREKT an und helfen sofort.

Über den ordnungsgemäßen Verwendungszweck wird Buch geführt. Dies wird in einer öffentlichen Sitzung des Kirchenvorstandes bekannt gegeben, selbstverständlich ohne, dass der Spender und Namen veröffentlicht werden!

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung