Hochwasserschutz in Destedt – Lösungen für Kalkofenweg und Gutspark greifbar

0
181

Pressemeldung

Auf Einladung der Ortsrats-Kandidaten der Grünen Diethelm Krause-Hotopp und Giovanni Guarascio sowie der SPD-Kandidaten Karin Lüer und Andreas Hettwer nahm der Bürgermeisterkandidat Detlef Kaatz (SPD) an einem Dorfrundgang teil und diskutierte mit den Teilnehmenden über die Hochwasserlage, die sich in diesem Jahr bundesweit wieder einmal stärker ins Bewusstsein drängte. Die Situation in Destedt ist in der Straße Kalkofenweg am drängendsten.

Solche Flüsse wie die Ahr hat man in Destedt nicht, aber vollgelaufene Keller und einen in Teilen des Bachlaufs verwüstete Gutsparks gab es nicht nur im Extremjahr 2002.

Der idyllische Gutspark-See in Destedt wird gespeist von einem offenen und zum Teil verrohrten Bachlauf, der seinen Anfang oberhalb der Straße Kalkofenweg hat. Im Gutspark tritt diese Rohrleitung dann kurz hinter der Abbenroder Straße als offener Bachlauf aus und fließt zum Teil wieder verrohrt durch den Gutspark in Richtung Parksee. Bei Extremwetterlagen werden Keller überflutet. Auch die Teiche sind schon übergelaufen und das Wasser hat verheerende Schäden verursacht.

Detlef Kaatz informierte bei diesem Termin über den Vorschlag, dass eine neue Rohrleitung die Hochwasserspitzen abfangen und diese das Wasser in Richtung des Destedter Talteichs ableiten könnte. Den Ausgangspunkt soll diese neue Rohrleitung am Trichterbecken des Kalkofenwegs haben. Im Rahmen der Hochwasserpartnerschaft zwischen dem Wasserverband Weddel-Lehre und den Gemeinden, so auch der Gemeinde Cremlingen, sollen diese Vorschläge konkretisiert, mit den Flächeneigentümern besprochen und Zuschüsse beantragt werden.

Danach würde eine Situation entstehen, bei der nicht nach dem Sankt-Floriansprinzip dem nächsten Dorf die „Flutwelle vor die Tür gesetzt“ wird. Der bestehende Talteich zwischen Destedt und Abbenrode würde dann die Wassermenge aufnehmen und zurückhalten können.

Bild: privat A. Hettwer Text: A. Hettwer

Bild: Diethelm Krause-Hotopp, Andreas Hettwer, Karin Lüer, Giovanni Guarascio, Detlef Kaatz

Titelbild:  Andreas Hettwer, Karin Lüer, Detlef Kaatz, Giovanni Guarascio