*Holger Bormann im Dialog mit Dr. Bernd Althusmann*

0
290

Pressemitteilung Mittelstands- und Wirtschaftsunion Wolfenbüttel 31.07.20

Die jährliche Sommertour des Niedersächsischen Wirtschaftsminister Dr.
Bernd Althusmann ist bereits Tradition. In diesem Jahr war er auch im
Braunschweiger Land unterwegs. Diesen Anlass konnte MIT-Landesvize
Holger Bormann nutzen, um mit Althusmann in einen Dialog zu treten. In
dem Gespräch waren sich beide einig, dass die Krisenbewältigung der
Corona-Pandemie durch die Bundesregierung im Großen und Ganzen
akzeptabel verlaufen ist. Jedoch unterstütze Bormann die Forderung von
Unternehmen aus der Veranstaltungsbranche (inklusive Diskobetreibern und
Schaustellern), dass ihnen zukünftig mehr unter die Arme gegriffen
werden müsse. Diese Branche sei die letzte, die wieder hochgefahren bzw.
aktiviert werden wird – obwohl sie ohne Zweifel zu einer der am
stärksten betroffenen gehört. Althusmann bekräftigte, dass man alles
tue, um dem gesunden und erfolgreichen Mittelstand zu helfen. „Es darf
nicht sein, dass ein gesundes Unternehmen nach Beendigung der Krise
nicht mehr da ist“, so Althusmann weiter. Beide waren sich darin einig,
dass in dieser Krise der Mittelstand stark betroffen sei und man
regelmäßig schauen müsse, wie sich die Lage dort entwickelt. „Wenn es
nötig sein wird, müssen die Betriebe weitere Möglichkeiten bekommen,
einfach Zuschüsse zu erhalten,“ so der MIT-Chef von Wolfenbüttel. „Eines
ist aber auch klar: es gibt zum Glück Unternehmen, die auch in diesem
Jahr bisher Gewinne erzielen konnten. Auch die ordentliche Auftragslage
für den Rest des Jahres stimmt hier positiv,“ freute sich Bormann. Auf
die Einladung zur MIT-Landestagung im kommenden Jahr nach Wolfenbüttel
entgegnete Althusmann abschließend: „Gerne bin ich in Wolfenbüttel
wieder Ihr Gast.“

Fotos: Marcus Wendt – filmPUNKTton