Holger Bormann und Carsten Müller unterstützen Förderantrag für Bundesmittel zur Sanierung des Standesamtes Wolfenbüttel

0
97

Für das Standesamt in Wolfenbüttel, Stadtmarkt 15, sind umfangreiche  Sanierungsmaßnahmen erforderlich. Die Stadt Wolfenbüttel hat die Planungen für einen Umbau und eine aufwändige Sanierung beschlossen und beauftragt. Da kommt das Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes gerade zum richtigen Zeitpunkt. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert Kulturdenkmäler, die unter Denkmalschutz gestellt sind.

MdB Carsten Müller konnte sich, zusammen mit CDU Landtagskandidat Holger Bormann, vor Ort ein Bild von dem denkmalgeschützten Ensemble machen. Im Obergeschoss befindet sich seit 1974 das Standesamt Wolfenbüttel. Hier finden die Trauungen in einem ehemaligen Festsaal des Palais statt.

„Ich kann verstehen, wenn das Standesamt Wolfenbüttel als eines der schönsten in Norddeutschland gilt. Viele namhafte Persönlichkeiten waren hier sesshaft und über 15.000 Paare wurden an diesem historischen Ort getraut. Ich bin tief beeindruckt und fest davon überzeugt, dass die Sanierung des Standesamtes Wolfenbüttel genau den Fördergrundsätzen des Denkmalschutz-Sonderprogramms entspricht. Deshalb unterstütze ich eine Beantragung von Fördermitteln auch aus vollem Herzen, “, so Carsten Müller.

Holger Bormann bekräftigt: „Als ich von dem Bundesförderprogramm erfuhr, sprach ich sofort mit Carsten um mit ihm gemeinsam unser Standesamt zu besichtigen. Ich werde auch versuchen weitere Förderer und Stiftungen aktiv anzusprechen und rufe auch öffentlich dazu auf dieses Sanierungsprojekt zu unterstützen. Bitte sprechen Sie mich dazu an“!

BU: Holger Bormann (CDU-Landtagskandidat), Carsten Müller MdB (CDU)