htp steigt bei Netzgesellschaft Braunschweiger Land ein

0
853

Pressekonferenz 28.03.2022

Unter dem Motto „Wir gemeinsam – Wir für unsere Region“, wurde die Netzgesellschaft Braunschweiger Land mbH als Gemeinschaftsprojekt des Landkreis Wolfenbüttel mit all ihren Samt- und Einheitsgemeinden und mit der Volksbank eG Wolfenbüttel gegründet. Ziel der Netzgesellschaft ist in den 97 Ortschaften innerhalb des Gebietes des Landkreises alle Einwohner/innen flächendeckend mit schnellem Internet zu versorgen.

Die Entscheidung in dem europaweiten Vergabeverfahren ist gefallen: Der Telekommunikationsanbieter htp aus Hannover hat die Ausschreibung gewonnen, wodurch htp den Netzbetrieb und 25,1 Prozent der Anteile an der Gesellschaft übernehmen wird. Ausstehend ist noch die Freigabe des Bundeskartellamtes. „Mit htp haben wir jetzt einen Experten für den Glasfaser-Ausbau dabei, der sich in unserem Netzgebiet hervorragend auskennt“, freut sich Geschäftsführer Torsten Ruhe.

Der Provider htp hat umfangreiche Erfahrung beim Ausbau von Glasfaser und ist im Landkreis Wolfenbüttel bestens bekannt: 2013 bis 2014 hat das Unternehmen gemeinsam mit der Kreisverwaltung die Internetversorgung durch Verlegung von Glasfaser bis in die Orte signifikant verbessert. Jetzt folgt der finale Ausbauschritt durch die Netzgesellschaft: Verlegung der Glasfaser direkt bis in die Gebäude. „Als Gesellschafter der Netzgesellschaft setzen wir nun gemeinsam mit unseren Partnern den Ausbau fort und machen den Landkreis fit für die Zukunft der Kommunikation“, sagt htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann.

Die Netzgesellschaft wird ein rund 560 Kilometer umfassendes Hauptnetz in den einzelnen Ortsteilen bauen und die Abzweigungen in die Gebäude verlegen. Dabei werden die bisher bestehenden Netze nicht überbaut. Das Netz bleibt Eigentum der Netzgesellschaft und wird zu einem späteren Zeitpunkt für jeden Provider zugänglich sein. Es sind Investitionen von rund 80 Millionen Euro für die neue Infrastruktur veranschlagt. htp wird die gesamte Vermarktung der Glasfaser-Anschlüsse übernehmen und das Netz betreiben.

Bevor der Ausbau in einem Ort beginnen kann, müssen in der Vorvermarktung 40 Prozent der Haushalte Internet auf Basis von Glasfaser bei htp beauftragen. Denn wirtschaftlich kann der Ausbau nur sein, wenn diese Quote erreicht wird. Daher wird die Netzgesellschaft in jedem Ort Informationsmaterial verteilen und Veranstaltungen durchführen, um die Einwohnerinnen und Einwohner umfassend zu informieren. Noch im Frühjahr 2022 wird die Vermarktung in den Gemeinden Schladen und Baddeckenstedt beginnen und für Herbst ist dort der Baubeginn geplant, sofern die Quote erreicht wird.

Weitere Informationen unter: www.ng-bl.de

Vl.: Herr Stolper VoBa-Vostand, Herr Scheer Prokurist, Herr Ruhe Geschäftsführer, Herr Heitmann htp-Geschäftsführer und Herr Lohmann Sprecher der Gemeindebürgermeister