Kandidaten der CDU Destedt für die Kommunalwahl

0
369

Pressemitteilung

Zu einem gemeinsamen Fototermin trafen sich die Kandidatin und Kandidaten der CDU-Gruppe in der Ortschaft Destedt vor dem Feuerwehrhaus. Diese wurden einstimmig von den Parteimitgliedern im vergangenen Monat unter Coronabedingungen nominiert. Bewusst wurde dieser Ort für das Foto gewählt, da auch für dieses Gebäude ein Neubau unabwendbar ist, um den Brandschutz und damit die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger für die Zukunft gewährleisten zu können. Zeitgleich zum Fototermin steht das Wahlprogramm mit den Schwerpunkten fest, mit denen die Gruppe um die Stimmen der Bürgerinnen und Bürger für die kommende Kommunalwahl werben wird.

Nach jahrelangem Stillstand zum Thema Neubaugebiet für die Ortschaft kommt nun endlich Fahrt auf. Nachdem die Voraussetzungen für die Entwicklung eines kleineren Gebiets auf privatem Gelände an der Schulstraße geschaffen wurden, soll in den kommenden Jahren nun auch an der Straße Trift nach Ankauf der Flächen durch die Gemeinde ein Baugebiet entwickelt werden. Die Gruppe ist sich dabei einig, dass in diesem Baugebiet Wohnangebote sowohl für jüngere Menschen (Mietwohnungen), Familien (Eigenheim bzw. Eigentumswohnungen) als auch für Senioren (betreutes Wohnen) und ein Mehrgenerationenhaus entstehen sollen. Feder, Sprecher der Gruppe betont, dass hier – neben der evtl. entstehenden Seniorenresidenz – das Ziel verfolgt wird, dass ältere Bewohner Destedts weiter in unserer Ortschaft wohnen bleiben können.

“Es ist schön zu lesen, dass nun auch die SPD, nach jahrelangem Hinauszögern seitens des Bündnispartners „Die Grünen“, die Entwicklung des Baugebiets mit begleiten wollen, so Feder weiter. Mehr Grün anlegen und die bestehenden Grünflächen in der Ortschaft aufwerten, ist ein weiterer Schwerpunkt in dem Programm. Auf dem nicht genutzten Teil des Friedhofes Blühstreifen anzulegen, ist ein Vorschlag aus der Gruppe CDU/Lippelt der vorangegangenen Sitzungen des Ortsrates, betont Feder. Aber auch andere Grünflächen in der Ortschaft bieten sich an, hier mehr für den Insektenschutz und damit für die Umwelt zu tun, angesichts einer zunehmenden Umgestaltung von privaten Flächen in Schotterflächen.

In den kommenden Wochen werden Termine koordiniert, bei denen das Programm der Öffentlichkeit in Gänze vorgestellt werden wird.

Uwe Feder

v.l. Bürgermeisterkandidat Tobias Breske, Uwe Feder Tobias Friedrich, Kerstin Köchy, Andreas Rech, Dennis Grüttner, Hubertus Holtz

Bild: Sebastian Ringel

Oops...
Slider with alias fitnessfarm kurstrainer 11 1 not found.