Kerzen angezündet, Flaggen und Ausstellung: Aktionen zum „Tag gegen Gewalt an Frauen“

0
106

Am 25. November 2022 wurden vor dem Rathaus in Lehre Kerzen in Gedenken von Frauen, die Gewalt erlebt haben, angezündet, außerdem war eine Installation zu sehen und spezielle Flaggen wehten. Die Zahlen sind nach wie vor erschreckend hoch, weshalb der „internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt von Frauen“ sich das Ziel gesetzt hat, auf die Gefahren hinzuweisen.

Auch in der Gemeinde Lehre wurde auf den Tag aufmerksam gemacht. Anlässlich der UN -Initiative „Orange the World“ (zu deutsch: Macht die Welt Orange) wurde eine Scheibe des Ratssaals in Lehre orange angestrahlt und zwei Pappfiguren waren zu sehen, beklebt mit Zitaten von Frauen, welche Opfer von Gewalt wurden. Ziel ist es, auf das Problem aufmerksam zu machen und Farbe zu bekennen, die Farbe Orange steht dabei für die Beendigung geschlechtsspezifischer Gewalt. Zusätzlich wehen bis zum 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, die Flaggen von Terre des Femme mit der Aufschrift „Frei leben – ohne Gewalt“ vor dem Rathaus.

Organisiert wurde die Aktion fraktionsübergreifend von den Ratsfrauen Edelgard Hahn, Kerstin Jäger, Renate Schmidt, Diana Siedentopf und Heike Düwel sowie von der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Lehre Marlene Freyer. Unterstützung kam auch von Gemeindebürgermeister Andreas Busch.

Eröffnet wurde die Aktion mit dem Verlesen von Zitaten von Frauen, welche Gewalt in verschiedensten Formen erfahren haben. Anschließend trug Kerstin Jäger eine bewegende Rede vor: „Aus aktuellem Anlass gedenken wir auch der Frauen, der Menschen, die seit Wochen für Demokratie und Selbstbestimmung im Iran kämpfen. In dem Ruf „Frau. Leben. Freiheit“ spiegelt sich der unbändige Mut und Freiheitsdrang eines ganzen Volkes. Gleichberechtigung wird so zur Schlüsselfrage für die Einhaltung der Menschenrechte im Iran“. Bevor dann die Kerzen entzündet wurden, spielten die Frauen das iranische Protestlied „Baraye“ laut über eine Box ab, um den Text dann auf Deutsch vorzutragen. „Es ist erschreckend wenn man bedenkt, das jeden Tag ein Mann versucht eine Frau zu töten und dies sogar jeden dritten Tag gelingt. Die Zahlen zeigen ganz deutlich wie wichtig dieser Tag ist“, betont Marlene Freyer als Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Lehre.

Wenn Sie Hilfe brauchen und Gewalt erleben, ist rund um die Uhr und auf mehreren Sprachen das Hilfetelefon unter 08000-116016 zu erreichen. Außerdem steht auch die Gleichstellungsbeauftragte Marlene Freyer unter 05308/699-134 oder per Mail an gleichstellung@gemeinde-lehre.de für Gespräche zur Verfügung.

Foto (© Gemeinde Lehre): Am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen zündeten fraktionsübergreifend die Ratsfrauen Edelgard Hahn, Kerstin Jäger, Renate Schmidt, Diana Siedentopf und Heike Düwel sowie die Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Lehre Marlene Freyer und Gemeindebürgermeister Andreas Busch Kerzen vor dem Rathaus an.

Oops...
Slider with alias hermann 1 not found.