Kita Einstein unterwegs ……

0
481

Ein schöner Vormittag auf dem Obsthof Halbhuber in Evessen

Äpfel, Äpfel, Äpfel, soweit das Auge reicht.

Früh am Morgen ging es los, die Wackelzähne und Knautschis der Kita Einstein machten sich auf den Weg nach Evessen zur Apfelplantage der Familie Halbhuber.

Die großen Äpfel am Hofeingang wurden aufgeregt bestaunt.

Der Hofladen wurde als nächstes entdeckt und was gab es da nicht alles zu sehen?! Kürbisse, in allen Größen und Formen, Maiskolben, Pflaumen und natürlich Äpfel.

Dort auf dem Hof auf Apfelkisten wurde dann gefrühstückt und das Treiben auf dem Hof beobachtet.

Plötzlich kam Alexander Halbhuber mit dem Traktor und ganz vielen kleinen Hängern um die Ecke, die Apfeleisenbahn!!

Jedes Kind suchte sich einen Platz und los ging es durch die Apfelplantagen. So viele Apfelbäume, 100 oder 1000 und vollbehangen mit Äpfeln, soweit man sehen konnte.

Dann wurde angehalten und Alexander erzählte den Kindern viel Wissenswertes über die verschiedenen Apfelsorten, über Reifegrade und den Einfluss des Wetters auf die Ernte.

Sie wissen jetzt, wie ein Apfel richtig gepflückt wird und konnten das ausführlich ausprobieren.

Schnell war die große Kiste für die Kita voll. Zurück ging es mit der Apfeleisenbahn zum Hof, wie lecker diese Äpfel doch sind, so saftig und so süß!

Wieder auf dem Hof angekommen, kauften noch alle im hofeigenen Laden eine kleine Tüte Äpfel, damit auch die Eltern zu Hause probieren konnten.

Geschafft, satt und voller toller Eindrücke ging es zurück in die Kita.

Ein ganz großes Dankeschön an Familie Halbhuber, die trotz der vielen Arbeit auf einem Obsthof, Zeit für die Kinder haben.