Klausur der Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

0
217

Pressemeldung 25.11.22

Die Mitglieder der Fraktion von B90/Grüne im Wolfenbütteler Kreistag haben sich zu ihrer Jahresklausur im Avalon Hotelpark in Königslutter getroffen.
In den knapp zwei Tagen ließen die Fraktionsmitglieder das erste Jahr der gemeinsamen Kreistagsarbeit Revue passieren. Einig war sich die Fraktion, dass zukünftig noch zielgerichteter auf die Klimaneutralität des Landkreises bis 2030 hingearbeitet werden muss, wenn dieses Ziel nicht komplett verfehlt werden soll. Die Vereinbarung zwischen SPD und B90/Grüne hinsichtlich der Klimaneutralität des Landkreises möchte die Fraktion stärker in den Vordergrund ihrer Arbeit rücken. „Wir sind von dem Ziel noch weit entfernt und müssen jetzt konkrete Maßnahmen ergreifen, um dieses Ziel auch nur annähernd zu erreichen, dazu möchten wir intensive Gespräche mit der SPD führen“, sagte Bertold Brücher, Fraktionsvorsitzender von B90/Grüne.
Die Klausur diente aber auch dem Austausch mit anderen GRÜNEN aus der Region. Dazu hatte die Fraktion Ronald Handschuch aus dem Kreistag Helmstedt und Volker Möll aus dem Stadtrat Königslutter eingeladen. „Wir haben als Nachbarlandkreise einige Überschneidungen, etwa beim Großen Bruch oder beim interkommunalen Gewerbegebiet Scheppau. Hier ist der Austausch mit dem Ziel eine gemeinsame Position zu finden sinnvoll und zielführend“, so Angelika Uminski-Schmidt. Leo Pröttel, der für die Fraktion im Regionalverband sitzt, unterstrich in diesem Zusammenhang die Notwendigkeit der regionalen Zusammenarbeit. „Unser Ziel muss eine verfasste Region sein; daran sollten wir langfristig arbeiten“, sagte Pröttel.
Zum Abschluss der Klausur stand ein Gespräch mit Andreas Hoffmann, frisch gewähltes Mitglied des niedersächsischen Landtags, auf der Tagesordnung. „Es ist mir wichtig, mich in den kommenden Jahren im Landtag für die Belange des Landkreises Wolfenbüttel einzusetzen, daher möchte ich mir möglichst schnell einen Einblick in die aktuellen Themen des Landkreises verschaffen. Der enge Austausch mit den Kreistagsmitgliedern ist dazu unverzichtbar“, erklärte Hoffmann.
Foto: (privat): v.l.n.r.: 1. Reihe: Diethelm Krause-Hotopp, Christel Seigneur,Christiane Wagner Judith, Angelika Uminski-Schmidt; 2. Reihe: Leo Pröttel, Andreas Hoffmann, Bertold Brücher, Volker Möll, Ronald Handschuch