Kreisjugendpflege bildete 13 neue Jugendleiterinnen und –leiter aus

0
207

Pressenotiz Landkreis Wolfenbüttel

Während eines mehrtägigen Ausbildungsseminars Ende Oktober in Hohegeiß im Harz erwarben 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Jugendleiter*in-Card „JuLeiCa“. Die jungen Teilnehmenden engagieren sich bereits ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen des Landkreises Wolfenbüttel. Voraussetzung dafür ist der Erwerb der JuLeiCa. Die entsprechenden Ausbildungen dafür werden unter anderem von der Kreisjugendpflege im Landkreis Wolfenbüttel angeboten.

Während des Ausbildungsseminars werden umfangreiche Inhalte vermittelt, die für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen notwendig sind. Durch verschiedene Methoden wurden den Teilnehme-rinnen und Teilnehmern Aspekte aus Kommunikation, Spieltheorie, Konfliktlösung, Projektma-nagement sowie die rechtlichen Grundlagen nähergebracht.

Neben verschiedenen Themeneinheiten kam der Austausch zu eigenen Erfahrungen in der Jugendarbeit und das Netzwerken untereinander nicht zu kurz: „Ich fand, es war eine lehrreiche Woche, aus der ich super viel mitnehmen werde und man hat auch echt tolle neue Leute kennengelernt. Ich hätte nicht gedacht, dass eine ‚Ausbildung‘ mit Unterricht auch so lustig und interessant sein kann“, sagte eine Teilnehmerin über das Ausbildungsseminar.

„Wir wünschen allen neuen Jugendleiterinnen und Jugendleitern viel Freude und spannende neue Erfahrungen bei ihrem zukünftigen ehrenamtlichen Engagement“, so Jessica Rudolph von der Kreisjugendpflege.

 

Anmeldung für Ausbildungsseminar im April 2022 möglich

Die nächste „JuLeiCa“-Ausbildung der Kreisjugendpflege Wolfenbüttel findet vom 4.  bis 9. April 2022 in der Jugendherberge in Hildesheim statt. Interessenten können sich bereits jetzt unter 05331 84 181 oder c.wiesner@lk-wf.de anmelden.

Bildunterschrift: 13 junge Menschen können nun die Jugendleiter*in-Card „JuLeiCa“ beantragen.

Foto: Landkreis Wolfenbüttel