Ladesäule für E-Autos am Dorfgemeinschaftshaus Evessen in Betrieb genommen

0
907

Evessen. Jetzt können E-Auto-Fahrer ihr Fahrzeug auch am Dorfgemeinschaftshaus in Evessen aufladen. Besuchern des Dorfgemeinschaftshauses, der Turnhalle und der Gaststätte können nun an einer Ladesäule parallel zwei Ladepunkte mit jeweils maximal 22kW nutzen.

Die Bürgermeisterin Dunja Kreiser und Knut Riggert, vertretend für Verwaltungsausschussmitglied Karsten Wolff, haben sich bei der offiziellen Inbetriebnahme der Ladesäule am 02.11.2022 von Herrn Hünnerkopf von der Fa.KOM-DIA die Nutzung der Ladesäule erklären lassen.

Beide freuen sich, dass die Gemeinde Evessen in der Samtgemeinde Sickte nun die erste öffentliche Anbieterin von Infrastruktur für Elektromobilität ist.

Die E-Ladesäule ist frei zugänglich und kann über das Produkt BSILöwenladen von BSIEnergy genutzt werden. Natürlich ist zusätzlich zur Nutzung im Roaming auch die Bezahlung über Kreditkarte und Ad-hoc-Laden als E-Mobility Provider (EMP) möglich.

Die AGB und aktuellen Gebühren können im Internet direkt unter www.bs-energy.de/loewenladen eingesehen werden. Für Autofahrer ohne Ladetarif (Direktlader) beläuft sich der Tarif zurzeit auf 0,39€/kWh zzgl. 1,- € Startpauschale.

Nach etwa einer Stunde Ladezeit haben die meisten Fahrzeuge ihre Reichweite um ca. 100 Kilometer ergänzt. In wenigen Stunden sollte das E-Auto dann vollständig aufgeladen sein.vp

Bild: Bei der offiziellen Inbetriebnahme der Ladesäulen (von links): Knut Riggert, Samtgemeindemitarbeiter Timo Löffler, Bürgermeisterin Dunja Kreiser und Daniel Hünnerkopf (Fa.KOM-DIA), gesundheitsbedingt fehlt Christiane Wagner-Judith, VA Mitglied