Lage des Waldes mehr als bedrohlich

0
208

Pressemeldung

Oesterhelweg informiert sich im Forstamt Bad Lauterberg

“Stürme, Dürre, Borkenkäfer – unser Wald braucht Hilfe! Das ist die Botschaft, die ich von meinem Besuch im Forstamt Bad Lauterberg mit nach Hannover nehme”, so Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg. Präsident Dr. Klaus Merker (Niedersächsische Landesforsten) und Forstamtsleiter Stefan Fenner gaben dem Unionspolitiker und seiner Praktikantin Charlotte Küchler einleitend einen umfassenden Überblick über Waldschäden, Gegenmaßnahmen und Perspektiven für den Wald. “Anschließend”, so Oesterhelweg, “konnten wir uns einen persönlichen Eindruck von der schwierigen Situation im Harzer Wald verschaffen. Unsere Förster tun alles, um zu retten, was zu retten ist und den Waldumbau angesichts der klimatischen Veränderungen voranzutreiben. Höhere Temperaturen, Wassermangel und auch die im Nationalpark Harz unzureichend durchgeführten Maßnahmen gegen den sich explosionsartig vermehrenden Borkenkäfer – alles zusammen hat verheerende Auswirkungen v. a. auf die Fichtenbestände. Vermeintliche Patentrezepte mit unkritischer Verteufelung von Nadelbäumen helfen übrigens nichts. Schließlich brauchen wir auch in Zukunft Nadelholz, bspw. für Dachstühle etc. Nachhaltige Hilfe für den Wald funktioniert aber nur, davon bin ich überzeugt, mit verstärkter und nachhaltiger Hilfe von Land und Bund!”

Photo (Charlotte Küchler) v. l. n. r.: Frank Oesterhelweg und Stefan Fenner vor einem abgestorbenen Fichtenbestand.