Leerstehendes Wohnhaus gerät in Brand – Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

0
431

Königslutter, Am Rischbleek

28.02.2022, 17.34 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache brach in den frühen Abendstunden des Rosenmontags ein Feuer im Dachgeschoss eines leerstehenden Wohnhauses in der Straße Am Rischbleek aus.

Nachbarn hatten gegen 17.34 Uhr Rauchentwicklung aus einem geöffneten Fenster im Obergeschoss bemerkt und unverzüglich Feuerwehr und Polizei alarmiert.

Die Brandbekämpfer der Freiwilligen Feuerwehren Königslutter und Rottorf/Königslutter waren wenige Minuten später vor Ort und verschafften sich gewaltsam durch die Hauseingangstür Zutritt zum Brandobjekt. Im Obergeschoss konnte durch Einsatztrupps die unter Atemschutz ins Gebäude vordrangen der Brandherd lokalisiert und umgehend gelöscht werden.

Nach gut 1 Stunde wurde durch die Brandbekämpfer “Feuer aus” gemeldet.

Neben den Feuerwehren war auch noch ein Rettungswagen der Malteser aus Königslutter im Einsatz, dessen Rettungssanitäter zum Glück nicht zum Einsatz kommen mussten, da niemand verletzt wurde.

Die hinzugezogene Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Ermittler können derzeit fahrlässige, vorsätzliche Brandstiftung, sowie einen technischen Defekt als Brandursache nicht ausschließen. Von daher suchen die Beamten Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung geben können – möglicherweise auch verdächtige Personen oder Fahrzeuge im oder am Brandobjekt gesehen haben.

Hinweise nimmt das Polizeikommissariat am Gerichtsweg in Königslutter unter der Rufnummer 05353/94105-0 entgegen.