Maßnahme zur Temporeduzierung in den Ortschaften realisiert

0
335

Nachdem mehrere Monaten seit dem Beschluss der Ortsrates Destedt zur Beschaffung von Geschwindigkeitsanzeigen für die Ortseingänge ins Land gegangen sind, wurde in der vergangenen Woche die erste dieser Tafeln an der Straße “Trift” aufgestellt und installiert.

Verkehrsteilnehmer/Innen werden nunmehr freundlich darauf aufmerksam gemacht, wenn die Geschwindigkeit beim Ortseingang nicht auf die vorgeschriebene von 50 km/h reduziert wurde. Das Gerät sammelt dabei Anzahl der Fahrzeuge und die genaue Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit. Die zuständigen Behörden haben somit die Möglichkeit die Daten auszuwerten und ggf. Schlüsse aus den Ergebnissen zu ziehen.

Den ersten Antrag der CDU-Ortsratsfraktion für die Anschaffung von Geschwindigkeitsanzeigetafeln gab es bereits im Jahr 2013! 

Mit der Ausweisung der Tempo 30-Zonen, die mit Ausnahme der Durchgangsstraßen nunmehr in allen Ortschaften ausgewiesen sind, konnte eine spürbare Reduzierung der Durchfahrtsgeschwindigkeiten festgestellt und damit eine Verbesserung der Verkehrssicherheit erreicht werden.

Ausnahmen gibt es leider in langen Straßenzügen wie zum Beispiel in der Ortschaft Destedt, insbesondere in der Ohestraße und der Straße An der Wasserfurche. Auch hier wurde bereits im Jahr 2013 ein erster Antrag durch die CDU-Ortsratsfraktion auf den Weg gebracht. Nach nunmehr 7 Jahren (!) sind zunächst für die Ohestraße nach einem neu gefassten Beschluss des Ortsrates im Februar 2018 Maßnahmen vorgesehen, um die Durchfahrtsgeschwindigkeit nachhaltig zu reduzieren. Bodenschwellen sollen hier eingebaut werden. In einer Bürgerversammlung am 16. April sind insbesondere die Anlieger der Ohestraße aufgerufen, sich aktiv einzubringen, wenn die Standorte der Bodenschwellen festgelegt werden sollen. Die Umsetzung soll dann noch in diesem Jahr erfolgen. 

Eine weitere Maßnahme zur Temporeduzierung und somit Erhöhung der Verkehrssicherheit ist vor Monaten zwischen Hemkenrode und Destedt umgesetzt worden. Die Ortsbürgermeisterin Anja Hantelmann hatte sich hierfür vehement eingesetzt nach chaotischen Zuständen durch das Parken von Fahrzeugen entlang der Kreisstraße, weil die Parkflächen des Freibades ausgeschöpft waren. Hier gilt dauerhaft Tempo 70! Eine Entspannung der Parksituation soll es noch in diesem Jahr geben, da weitere Parkflächen geschaffen werden sollen.

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall an der Kreuzung B1/Schulenrode gilt auch hier auf einer Strecke Tempo 70. All dies sind Maßnahmen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Daher an dieser Stelle ein Appell, sich an diese Geschwindigkeitsbegrenzungen auch zu halten.

Uwe Feder

Bildunterschrift:

Ortseinfahrt Destedt in Richtung Hemkenrode

 

Oops...
Slider with alias cblang not found.
Oops...
Slider with alias kammerlichtspiele not found.