MdB-Kandidat Holger Bormann besucht die CDU-Halchter

0
193

WF-Halchter Coronabedingt fand die jüngste Sitzung des Vorstandes der CDU-Halchter am Teehaus im Gutspark des Ortes statt, wo die erforderlichen Abstandsregeln unproblematisch eingehalten werden konnten.

Vorsitzender Klaus Stützer begrüßte als Gast herzlich den Kandidaten für den Bundestagswahlwahlkampf, Holger Bormann, der sich derzeit im innerparteilichen Verfahren gegen weitere Bewerber behaupten will, um dann voraussichtlich am 08.10.2020 auf einem Parteitag als endgültiger Bewerber für den Wahlkreis Wolfenbüttel – Salzgitter – Goslar nominiert werden zu können.

MIT-Chef Bormann, selbst Mitglied im Ortsverband Halchter, nutzte die Gelegenheit, um in Heimspielatmosphäre seine bisherigen Themen zu diskutieren und auch kritisch durch die Parteifreunde zu reflektieren. Dabei reichte der Bogen der Gespräche von der Landwirtschaft über soziale Themen und die Asse-Problematik bis hin zu den aktuellen Coronathemen.

Einmütig hatte sich der Halchteraner Vorstand bereits vor längerer Zeit hinter die geplante Kandidatur von Holger Bormann gestellt und sah sich am Ende der mehrstündigen Debatte uneingeschränkt bestätigt.

Jugendlicher Elan, gepaart mit einer vielseitigen Lebenserfahrung, basierend auf einer gründlichen Ausbildung, einem tollem Netzwerk und dem Mut eines mittelständischen Unternehmers machen Holger Bormann zu einem wertvollen Kandidaten für die Union“, fasste Vorsitzender Klaus Stützer die Ergebnisse des Abends zusammen und sicherte Bormann auch weiterhin die Unterstützung seines Heimatverbandes zu.

Bildunterschrift: Holger Bormann in der Diskussion wie man ihn kennt – engagiert, humorvoll, und trotzdem im Thema