Memmert und Oesterhelweg am Weltbienentag: “Wir machen weiter!”

0
171

Pressemitteilung 20.05.21

Die Vereinten Nationen haben den 20. Mai zum Weltbienentag erklärt. Bienen vollbringen großartige Leistungen: 75 Prozent der globalen Nahrungsmittelpflanzen sind von der Bestäubung, insbesondere durch Bienen, abhängig. Bienen sichern damit unsere Nahrung und noch viel mehr. Allein für medizinische Zwecke werden heute über 50.000 bienenbestäubte Pflanzenarten verwendet. Leider geht der Bestand der Insekten und damit auch der Bienen weltweit dramatisch zurück. 

Mit dem Schutz der Wild- und Honigbienen, aber auf der Insekten insgesamt, befasst sich auch die Gemeinde Schladen-Werla bereits seit 2012. Gespräche zwischen dem Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg, Bürgermeister Andreas Memmert, seiner Umweltbeauftragten Ute Kabbe und ortsansässigen Imkern führten zur Gründung eines offiziellen Arbeitskreises, der seit seiner Gründung erweitert worden ist und dem neben Imkern auch Vertreter der Landwirtschaft, der Naturschutzbehörde, der Landwirtschaftskammer, der Forst, der Energieversorger u. s. w. angehören.

Es fanden bisher vier Schladener Bienentage im Dorfgemeinschaftshaus Schladen mit jeweils über 300 Gästen, kompetenten Referenten zur Bedeutung von Bienen und anderen Insekten in Landwirtschaft, Garten und Natur und einem abwechslungsreichen Programm statt. Auch eine Liste mit Pflanzempfehlungen für eine bienenfreundliche Gartengestaltung hat der Arbeitskreis erarbeitet. Gut angenommen wurden die bisher durchgeführten Sammelbestellungen für private Gartenbesitzer – diese hatten mehrfach die Möglichkeit im Rahmen einer Gemeinschaftsbestellung zu günstigen Konditionen bienenfreundliche Bäume und Sträucher zu bestellen. Auch die Erweiterung der Pflanzgutliste des sogenannten Braunschweiger Modells, die die CDU im Wolfenbütteler Kreistag beantragt hatte, hatte ihren Ursprung in den Beratungen des Arbeitskreises.

Frank Oesterhelweg und Andres Memmert: “Die für das vergangene und dieses Jahr geplanten Aktivitäten sind leider der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Wir lassen uns aber nicht davon abhalten, etwas für den Bienen- und Insektenschutz zu tun und bereiten schon jetzt den Schladener Bienentag zu Beginn des kommenden Jahres sowie weitere Aktionen und Veranstaltungen vor.”

Im Bild (Archivbild) an Bienenstöcken v. l. n. r.: August Wilhelm Kiene, Reinhard Wolf, Andreas Memmert, Richard Hein, Horst Janke und Frank Oesterhelweg.