Mit über 2 Promille auf der Autobahn – Polizei zieht Fahrer aus dem Verkehr

0
248

Braunschweig, BAB 2 03.02.2021, 12 Uhr

Hinweisgeber beobachtet einen Renault, der sehr unsicher gefahren wird und meldet sich bei der Polizei.

Am Mittwochmittag fiel einem 65-Jährigen Autofahrer auf der A 2 in Höhe des Autobahnkreuzes Braunschweig-Nord ein Fahrzeug auf, das äußerst unsicher in Fahrtrichtung Westen unterwegs war. Er rief die Polizei und schilderte seine Beobachtungen, während er auf seiner Fahrt die aktuellen Standorte an die Polizei weitergab.

An der Tank- und Rastanlage Zweidorfer Holz unterbrach der Fahrer des Renault seine Fahrt und die Polizeibeamten konnten den Mann kontrollierten.

Hierbei stellten sie schnell den Grund für die unsichere Fahrweise des 55-jährigen Fahrers fest. Er hatte vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert, ein Atemalkoholtest ergab mehr als 2 Promille.

Zur Entnahme einer Blutprobe musste der Mann mit den Polizisten zur Wache der Autobahnpolizei fahren.

Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher und untersagten ihm die Weiterfahrt.

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.