Mittel aus dem DigitalPakt Schule

0
142

Bosse und Kreiser: Gelder aus dem “DigitalPakt Schule” stehen weiterhin zur Verfügung

Im Mai letzten Jahres hat die Bundesregierung mit dem “DigitalPakt Schule” ein 5 Milliarden Euro schweres Förderprogramm auf den Weg gebracht, das unsere Schulen bei der Anschaffung von technischem Equipment sowie der Errichtung bzw. Verbesserung der digitalen Infrastruktur unterstützen soll. In Niedersachsen stehen dafür 470 Millionen Euro zur Verfügung. Im einen Gespräch mit Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne brachten die SPD-Landtagsabgeordneten Dunja Kreiser und Marcus Bosse in Erfahrung, dass bislang nur ein sehr kleiner Teil dieser Gelder abgerufen wurde.

“Für die Schulen im Gebiet des Landkreises Wolfenbüttel stehen Mittel in Höhe von über 5,5 Millionen Euro zur Verfügung. Davon wurde bisher nur ein kleiner Teil abgerufen”, so Kreiser. “Wichtig ist, dass diese Gelder nicht verfallen, sondern möglichst noch in diesem Jahr bei unseren Schulen ankommen,” sagte Bosse. Beide Abgeordnete erklären, dass sie den Kommunen bei Schwierigkeiten gerne als Vermittler zur Verfügung stehen. Insbesondere in der aktuellen Situation, wo die Pandemielage großen Einfluss auf die Beschulung der Schülerinnen und Schüler hat, ist laut Kreiser und Bosse eine gute digitale Infrastruktur wichtiger denn je.

Förderfähig sind unter anderem die Einrichtung eines schulischen W-Lans, Maßnahmen zum Aufbau und Verbesserung der digitalen Vernetzung zwischen Schulgebäuden, die Anschaffung von mobilen Endgeräten sowie Anzeige- und Interaktionsgeräte und der Aufbau und die Weiterentwicklung digitaler Lern- und Lehrinfrastrukturen.