Mittel für Flächenmanagement für den Hochwasserschutz

0
204

Frank Oesterhelweg: “Das Thema ist vor Ort am besten aufgehoben”

Wolfenbüttel. Der Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg zeigt sich erfreut darüber, dass “das Thema Flächenmanagement für den Hochwasserschutz nun endlich Fahrt aufnimmt”. Insgesamt sollen seitens des Landes drei Jahre lang im Rahmen eines Pilotprojektes je 200.000€ zur Verfügung gestellt werden, um das Flächenmanagement für Hochwasserschutzmassnahmen regional zur organisieren. Die Idee dazu hatte Oesterhelweg im Rahmen einer Sitzung mit den Hauptverwaltungsbeamten im Landkreis Wolfenbüttel.

Anschließend hatte der Abgeordnete das Thema in der CDU-Landtagsfraktion erörtert und in den Haushaltsberatungen der Großen Koalition für 2021 durchgesetzt. “Es ist zwar schade, dass es zu einer solch’ langen Verzögerung in der Abstimmung zwischen dem Umweltministerium und der kommunalen Ebene gekommen ist, aber bald kann es – einige Formalitäten und Details sind noch zu klären – nun losgehen.

Schön ist, dass das von Andreas Memmert, Thomas Pink und mir vor vielen Jahren mit Umweltminister Hans-Heinrich Sander auf den Weg gebrachte und in Niedersachsen sehr erfolgreiche Pilotprojekt “Integrierter Hochwasserschutz im Nördlichen Harzvorland” nun ganz praktische Unterstützung erfährt und der Hochwasserschutz so auf pragmatische Art und Weise verbessert werden kann – es wird ja auch wirklich Zeit!”