MTV Schandelah-Gardessen dankt seinen Sponsoren

0
306

Cremlingen 15.11.19

von H.-Joachim Hinz

Wer regelmäßig Sport im Fernsehen sieht, der kennt sie: die Sponsorentafel, vor der nach einem Wettkampf die Protagonisten regelmäßig gefragt werden, wie sich fühlen. Jetzt hat auch der MTV Schandelah-Gardessen eine derartige Sponsorentafel, die nicht wie in der Bundesliga vor die Kameras gestellt wird, sondern diese steht an einer Wand, vor dem Vereinsheim. Auch werden hier keine Interviews von Sportjournalisten geführt, sondern diese Sponsorentafel sagt „Danke“ für all diejenigen, die diesen Verein tatkräftig unterstützen.

„Mehr als 20 Unterstützer zählt der Verein mittlerweile. Noch sind nicht alle auf der Tafel mit ihrem Namen vertreten, das aber wird in den kommenden Wochen nachgeholt“, sagt Horst Benker, der vom Vereinsvorstand für das Sponsoring und die Gewinnung neuer Geldgeber beauftragt wurde. „Ohne seine tatkräftige Unterstützung und seinem stetigen Engagement würden wir heute nicht auf eine derartige Anzahl von Unterstützern blicken können“, verrät der Vereinsvorsitzende Ingo Kuntze.

„An dieser Tafel werden alle aufgelistet. Ein Schild mit dem Namen des Sponsors kostet 100 €. Auch höhere Beträge werden gern genommen, dann steht ihm eine Fläche an der Bande des Sportplatzes zur Verfügung. Noch ist da Platz für Großspender“, erklärt Benker. „Mit dieser Aktion kann der Verein jährlich einen mittleren vierstelligen Eurobetrag einnehmen, der uns in die Lage versetzt, die Abteilungen entsprechend auszurüsten“, ergänzt Kuntze.

Diese Wände mit den Namen der Unterstützer sind mittlerweile auch bei anderen Organisationen bekannt und beliebt. Auch wenn die Fußballer, Basketballer oder andere Abteilungen wohl niemals vor dieser Wand und vor laufenden Kameras stehen und Rede und Antwort geben. Doch das ist auch zweitrangig.

Bildunterschriften:

Einweihung der Sponsorentafel (v.l.) Petra Richter, Ute Widow (Ortsbürgermeisterin Schandelah), Burkhard Wittberg (Ortsbürgermeister Gradessen), Egbert Lüer, Horst Benker und Ingo Kuntze (alle MTV)

Vor der Bandenwerbung auf dem Sportplatz (v.l.) Lüer, Kuntze, Widow, Wittberg, Richter und Benker