Neue Klimaschutzmanagerin Pia Böhmer wird im Rathaus der Gemeinde Lehre begrüßt

0
104

Die Gemeinde Lehre und die Stadt Königslutter am Elm begrüßen eine neue Klimaschutzmanagerin. Pia Böhmer ist jetzt mit je 50 Prozent ihrer Stelle für beide Verwaltungen zuständig. Die Einstellung wird mit Mitteln aus der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundes gefördert.

„Ich heiße Sie im Rathaus der Gemeinde Lehre herzlich willkommen und ich freue mich schon auf eine gute Zusammenarbeit! Umwelt- und Klimaschutz sind hier wichtige Themen, für die es jetzt eine neue Ansprechpartnerin für die Fachbereiche der Verwaltung und die Bürgerinnen und Bürger gibt“, sagt Vertreter des Bürgermeisters und Verwaltungsleiter Tobias Breske.

Die Aufgaben der Klimaschutzmanagerin bestehen darin, sich um die Koordinierung der Maßnahmenumsetzung in den Handlungsfeldern klimafreundliche Mobilität, Wirtschaft, Wohngebäude/ private Haushalte, Öffentlichkeitsarbeit und Bildung zu kümmern. „Ich freue mich darauf, mich diesem großen Aufgabengebiet anzunehmen. Ich kann mir gut vorstellen, die Verwaltung bei Klima- und Umweltschutzfragen zu unterstützen, die Menschen in Lehre zu beraten und themenspezifische Vorträge zu halten und Aktionen anlässlich der Umweltwoche mit den ortsansässigen Kitas und Schulen zu organisieren“, sagt Böhmer, die ursprünglich aus dem Landkreis Gifhorn stammt. Vor ihrer Anstellung als Klimaschutzmanagerin hat sie ihren Bachelorabschluss im Studiengang Bio- und Umwelttechnik absolviert. Danach war sie zwei Jahre lang in einem Ingenieurbüro für technische Gebäudeausrüstung in Braunschweig tätig.

Zu den gewohnten Sprechzeiten der Gemeindeverwaltungen ist die Klimaschutzmanagerin telefonisch unter 05308/ 699-135 oder per E-Mail an klimaschutz@gemeinde-lehre.de erreichbar.

Foto (© Gemeinde Lehre): Die neue Klimaschutzmanagerin Pia Böhmer wird von Verwaltungsleiter Tobias Breske im Rathaus der Gemeinde Lehre begrüßt.