Notlandung eines Kleinflugzeugs

0
610

Königslutter, OT Lauingen

10.08.2022, 10.54 Uhr

Gegen 10.54 Uhr wurde der Polizei über den Flughafen Braunschweig mitgeteilt, dass ein Flugzeug vom Radar verschwunden ist. Ob es sich dabei um einen Absturz oder eine Notlandung handelte konnte zunächst nicht gesagt werden.

Der Flughafen konnte der Polizei den groben Ort beschreiben und das Flugzeug konnte auf einem Feld bei Lauingen unbeschädigt aufgefunden werden.

Nach Angaben des 64 Jahre alten Piloten war er zuvor alleine mit seinem einmotorigen Kleinflugzeug am Mittwochvormittag in Gießen (Hessen) gestartet.

Nach einem Motorschaden in der Luft entschloss sich der Pilot zu einer Notlandung und brachte das Kleinflugzeug auf einem Acker bei Lauingen zu Boden. Der 64-Jährige bleib dabei unverletzt.

Ein ansässiger Landwirt schleppte das Kleinflugzeug mit 8,5 Meter Spannweite auf einen Feldweg am Ackerrand, wo es geborgen werden soll.

Die Freiwillige Feuerwehr Königslutter und die Flughafenfeuerwehr waren ebenfalls vor Ort, kamen aber nicht mehr zum Einsatz.