Oesterhelweg & Bormann: 19 Millionen Euro im letzten Antragsjahr 2022 für 53 kommunale Maßnahmen bewilligt – Veltheim ist dabei!

0
209

Pressemeldung 08.07.22

Mit dem Sportstättensanierungsprogramm des Landes Niedersachsen in Höhe von bis zu 100 Millionen Euro von 2019 bis 2022 werden im abschließenden Jahr dieser umfangreichen Fördermaßnahmen noch einmal 53 kommunale Maßnahmen mit einer Landeszuwendung bedacht. Dafür stehen im Haushaltsjahr 2022 insgesamt 19 Millionen Euro zur Verfügung. Unter Berücksichtigung insbesondere des Alters der Sportstätten, der Verbesserung des energetischen Zustands, der Auslastung sowie einer regional ausgewogenen Verteilung können 53 Förderanträge positiv beschieden werden, die bis zum 21.06.2022 entscheidungsreif gewesen sind. Auf eine regional ausgewogene Verteilung wurde im Abschlussjahr des Programms besonders geachtet. So konnte zunächst jede Kommune, die in den Vorjahren noch keine Förderung bekommen hat, in diesem Jahr schließlich eine Förderung erhalten. Unter den zu fördernden Maßnahmen befinden sich 29 Sporthallen, 11 Hallenschwimmbäder sowie vier Sportplätze, sechs Laufbahnen und drei sonstige Maßnahmen (wie z. B. Mehrzweckgebäude).

CDU Landtagskandidat Holger Bormann: “Die Sportförderung ist wichtig, weil es um den gesellschaftlicher Zusammenhalt geht und alle Altersschichten davon profitieren. Das Förderprogramm muss fortgesetzt werden, dafür werde ich mich im nächsten niedersächsischen Landtag einsetzen. Wir müssen aber den Schwerpunkt anpassen, der bisher bei Sporthallen und Schwimmbädern lag. Künftig sollten verstärkt Außensportanlagen wie Fußballplätze stärker profitieren, damit gerade auch der ländliche Raum mit seinen kleineren Anlagen stärker in den Fokus rückt und auch dort die Infrastruktur in Zukunft gewährleistet ist“, so Bormann.  Landtagsabgeordneter Frank Oesterhelweg (CDU) zeigt sich ebenso erfreut: „Wichtig ist, dass die Kabinensanierung für Halle und Sportplatz in Veltheim davon profitiert. Das gemeinsame Engagement von Verein und Gemeinde wird damit belohnt. Auch die Tatsache, dass es im Landkreis Wolfenbüttel die Unterstützungsmöglichkeit über den Assefonds und den Landkreis selbst gibt, ist dank unseres Einsatzes für Verbände und Vereine vor Ort ein entscheidender Faktor zur Finanzierung von Sportstättensanierung.“