Ortsrat Abbenrode gegen Gewerbegebiet A2 / A39

0
534

Abbenrode 26.02.21

Der Ortsrat Abbenrode sieht mit großer Sorge die Planungen für das insgesamt 186 ha große Gewerbegebiet A2 / A39, das mit ca. 60 ha auf dem Gebiet der Ortschaft Abbenrode entstehen soll. Nach Auffassung des Ortsrates soll das Areal weiterhin der Natur, Landwirtschaft und Naherholung dienen.

Abgesehen von dem Autobahnanschluss ist keine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur für den zu erwartenden Fahrzeugverkehr und keine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel vorhanden. Die Ortschaft Abbenrode und andere Anrainer wären einer erheblichen Verkehrsbelastung ausgesetzt.

In der Ortschaft Abbenrode werden keine neuen Gewerbeflächen in der geplanten Größenordnung benötigt. Der Bedarf in der Gemeinde Cremlingen an neuen Gewerbeflächen wurde und wird weiterhin durch die Ausweisung von ortsnahen Gewerbeflächen gedeckt, um kleinen und mittleren Betrieben eine Ansiedlung bzw. Erweiterung zu ermöglichen

Wie schon mit seinem Beschluss im Jahr 2017, lehnt der Ortsrat erneut einstimmig das geplante Gewerbegebiet A2 / A39 komplett ab. Er appelliert an die Gremien der Gemeinde Cremlingen, die Entwicklung des Gewerbegebietes nicht zu unterstützen.

Bernhard Brockmann im Namen des Ortsrats Abbenrode

 

Bildunterschrift: Diese offene Landschaft zwischen Abbenrode-Wohld und Scheppau soll Gewerbegebiet werden.