Perspektiven für die Bustouristik

0
110

Unternehmer aus ganz Deutschland treffen sich zu einer virtuellen Tagung in Wolfenbüttel

Tagesordnung: Tagesordnung 2021

Die Bustouristik gehört zu den Wirtschaftszweigen, die am härtesten von der Corona-Pandemie betroffen sind. Die Perspektiven ihrer Branche in der Krise thematisieren Busreiseveranstalter aus ganz Deutschland, die am Dienstag, 4. Mai, im Internet an einer hybriden Tagung der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) in Wolfenbüttel teilnehmen.

Die Corona-Pandemie stürzt die Bustouristik in ihre größte Krise seit dem Zweiten Weltkrieg“, betont Hermann Meyering. „Auf unserer Tagung in Wolfenbüttel thematisieren wir die Bewältigung dieser Herausforderung und die Perspektiven für einen Neustart der Busreise“, erklärt der gbk-Vorsitzende.

Seit mehr als 45 Jahren klassifiziert die gbk, die rund 400 Mitglieder aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland zählt, Reisebusse mit Sternen. Dieses RAL Gütezeichen Buskomfort garantiert Mindeststandards für die Qualität der Fahrzeuge, deren Einhaltung regelmäßig von neutralen Organisationen wie TÜV oder Dekra überprüft wird. Der Vorstand des Verbands und Vertreter der Geschäftsstelle aus dem baden-württembergischen Böblingen treffen sich zu ihrer Jahreshauptversammlung im Reisebüro Schmidt. „Wir freuen uns, dass wir das moderne Terminal unseres langjährigen Mitgliedsunternehmens für diese Tagung nutzen können“, sagt Meyering.

Die gbk-Mitglieder können sich per Internet in die hybride Versammlung einwählen. Für die Teilnehmer der Präsenzveranstaltung in Wolfenbüttel wurde ein Hygienekonzept entwickelt, das neben dem Einhalten von Abstandregeln und dem Tragen medizinischer Gesichtsmasken auch Corona-Tests einschließt.

Mit dem Kauf von Klimazertifikaten für ein Forstprojekt in Uruguay hat die gbk den Kohlendioxid-Ausstoß ihrer Mitgliederversammlung vollständig ausgeglichen. Peter Frieß von der Nachhaltigkeitsberatung Fokus Zukunft wird den Teilnehmern der Tagung erläutern, wie sie die Treibhausgas-Emissionen ihrer Busreisen kompensieren und damit den Urlaub mit einem umweltfreundlichen Verkehrsmittel noch sauberer machen können.

Bildunterschrift:

Der gbk-Vorsitzende Hermann Meyering thematisiert auf der Tagung seines Verbandes in Wolfenbüttel die Folgen der Corona-Krise für die Bustouristik.