Polizei Wolfenbüttel warnt vor angeblichen Gewinnversprechen

0
205

Bei der Polizei Wolfenbüttel gingen in letzter Zeit wieder vermehrt Hinweise auf betrügerische Gewinnversprechen ein. In diesen Fällen rufen unbekannte Gauner vorwiegend ältere Einwohner an und erzählen am Telefon, dass sie ein hohen Sache- oder gar Geldpreis gewonnen hätten. Um diesen Gewinn zu erhalten, müsse jedoch eine “Bearbeitungsgebühr” gezahlt werden. Teilweise soll diese Bearbeitungsgebühr vorab auf ein unbekanntes Konto überwiesen oder gar bei der angeblichen Gewinnauszahlung persönlich gezahlt werden. Zu einer “Gewinnausschüttung” kommt es natürlich nie. Glücklicherweise ist die Angerufene in dem Fall aus dem Kreisgebiet auf diese Betrugsmasche nicht hereingefallen, sondern hat die Polizei informiert.

Was Sie tun können, wenn Sie angeblich gewonnen haben:

   -	Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie 
teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben! -	Geben 
Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, 
zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige 
Sondernummern (gebührenpflichtige Sondernummern beginnen z.B. mit der
Vorwahl: 0900..., 0180..., 0137...). -	Machen Sie keinerlei Zusagen 
am Telefon. -	Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: 
keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, 
Kreditkartennummern oder Ähnliches. -	Fragen Sie den Anrufer nach 
Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art 
von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. 
Notieren sie sich seine Antworten. -	Weisen Sie unberechtigte 
Geldforderungen zurück.