Querungshilfe zwischen Rewe und Apotheke kommt schon bald

0
454

Cremlingen – In der letzten Umwelt-, Planungs- und Energieausschusses am 11.06.2020 berichteten Bürgermeister Detlef Kaatz und Gemeindemitarbeiterin Ina Weber-Schönian von den Ergebnissen der Verkehrsuntersuchung im Gewerbegebiet „Im Moorbusche“.

Eine umfangreiche, detaillierte und aussagekräftige Untersuchung mit den dazugehörigen Daten und Fakten wurde vom Ingenieurbüro erarbeitet. Daraus lassen sich mehrere Ansätze zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der Straße „Im Moorbusche“ ableiten. Einen Teil dieser Vorschläge werden wir von Seiten der Verwaltung nach und nach umsetzen“, so Bürgermeister Detlef Kaatz. „Die Verkehrsströme geben aber auch Aufschluss darüber, dass eine Querungshilfe im Bereich der Moorbusch Apotheke/Ärztehaus äußerst sinnvoll erscheint. Ich habe meinen Fachbereichsleiter für Hoch- und Tiefbau, Thomas Schaaf, gebeten, einen Planungsentwurf einer Querungshilfe zu erarbeiten. Dieser soll den politischen Gremien in der nächsten Ausschussrunde nach der Sommerpause vorgelegt werden.“

Ortsbürgermeister Jens Drake freut sich sehr, dass nunmehr der Wunsch der Einwohnerinnen und Einwohner und des Ortsrates Cremlingen, eine zusätzliche Querungshilfe zu erstellen, Gehör findet und zügig an der Umsetzung gearbeitet wird.

Weiter möchte die Verwaltung mit dem privaten Eigentümer (REWE/ALDI) klären, ob die unübersichtliche Zufahrtsituation – klassisches gleichzeitiges Linksabbiegen ist nicht möglich – entschärft werden kann. Was sicher der Verkehrssicherheit in dem Bereich zuträglich wäre.

 

Das Foto zeigt Ortsbürgermeister Jens Drake und Bürgermeister Detlef Kaatz an der Stelle, wo die Querungshilfe entstehen soll.

Das Foto stammt von Tanja Hirt (Gemeinde Cremlingen).