Rettungshunde der Malteser in unserer Region

0
673

Suchet so werdet ihr finden!“

Diesem alten Zitat aus der Bibel fühlen sich die Mitglieder der Rettungshundestaffel der Malteser Braunschweig-Wolfenbüttel stets verpflichtet. Damit dies auch mit hoher Qualität in die Praxis umgesetzt werden kann müssen sich die Hundeführer und Hundeführerinnen mit ihrem Hund einer umfangreichen Prüfung unterziehen ehe sie zugelassen werden.

Eine solche Prüfung fand am 19. Oktober bei den Maltesern auf dem Gelände des Katastrophenschutzzentrums an der Eisenbütteler Straße als auch in einem Waldstück auf dem Gelände der PTB statt. Erst musste der theoretische Teil absolviert werden, dann kam der praktische Teil in dem Waldstück dran. Dort mussten sich die Teilnehmer mit Karte und Kompass orientieren, das Suchgebiet einschätzen, Windrichtungen zu bestimmen und ihren Hund in der Suche einsetzen. Ziel war das Auffinden und Erstversorgen von zwei im Suchgebiet versteckten Personen.

Sehr stolz sind wir auf den erfolgreichen Abschluss der Prüfungen. Wir haben ganze vier weitere Rettungshundeteams die mit uns in den Einsatz gehen: Katharina Rose mit „SIVA“, Nadine Konisch mit „LEXA“, Susanne Klein mit „NIKE“ und Annett Beumer mit „HÄNSEL“. Damit können die Malteser Braunschweig-Wolfenbüttel nunmehr sieben geprüfte Suchteams in den Einsatz bringen. Und dies ist auch sehr nötig, insbesondere in der kommenden kalten Jahreszeit. Mittlerweile werden die Teams in manchen Monaten sogar mehrfach angefordert.

Pressebericht Malteser Braunschweig