Sagenhafte 76 Veranstaltungen in 4,5 Wochen – ein wahrer Kulturmarathon!

0
538

Zum Start der Saison 2022 stellte sich für das Team des Kulturzelt Braunschweig e.V. ein weiteres Mal die Frage, unter welchen Voraussetzungen das diesjährige Festival stattfinden kann: Soll mit den Zelten und bekannt kuschelig enger Atmosphäre geplant oder doch auf die Open AirVariante mit lauschigen Sommerabenden und Sonnenuntergängen im Freien gesetzt werden?


Zwar scheinen vermeintlich vorerst alle Beschränkungen aufgehoben, aber ist das gut so und wird das so bleiben? Wie wird sich die Situation im Spätsommer darstellen? Die geliebten Abende in den Zelten leben davon, in gemütlicher Atmosphäre dicht an dicht gemeinsame Zeit mit Freunden zu verbringen und gleichzeitig auch neue Bekanntschaften zu schließen doch wird das so in wenigen Monaten wirklich ohne Sorge möglich sein?


Mit diesen Fragen im Hinterkopf wurde nun eine Entscheidung getroffen: Die Sicherheit der Besucher, Künstler und Mitarbeiter sowie ein unbeschwerter Veranstaltungsbesuch steht für den Verein nach wie vor an oberster Stelle, weswegen das Team angesichts der weiterhin unvorhersehbaren Situation zum Entschluss gekommen ist, den Sternenhimmel erneut dem Zeltdach vorzuziehen. So wird aus KulturImZelt auch 2022 KulturImPark!


Freuen können sich die Besucher auf einen vierwöchigen Open AirKulturmarathon aus 76 abwechslungsreichen Veranstaltungen mit alten Bekannten, spannenden Neuentdeckungen, gefeierten Stars und natürlich mit der ein oder anderen Überraschung! Ab Freitag, den 29. April 2022, wird das komplette Programm in der OpenAirVersion auf der Website unter www.kulturimzelt.de zu finden sein, der offizielle Vorverkauf startet dann am Mittwoch, den 04. Mai 2022.


Wer kostenfrei Kultur erleben und die Atmosphäre schnuppern möchte, kann im Biergarten dem Programm der Newomer und RegioBühne lauschen, die bereits vor dem Hauptprogramm für Unterhaltung sorgt. Auch der beliebte Nachhaltigkeits sowie Kunsthandwerkermarkt finden statt und laden zum Einkaufen, Stöbern, Informieren und Nachdenken ein.
Einem unvergesslichen Festivalsommer steht also nichts mehr im Wege!