Schnelles Internet per Glasfaser für alle Haushalte

0
1167

Pressemeldung: Artikel Breitbandausbau

Eine schnelle und stabile Internetverbindung ist von zentraler Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit aller zehn Ortschaften in der Gemeinde Cremlingen. Die vitale Bedeutung des schnellen Internets ist gerade im Zuge der Pandemie und der damit stark in den Fokus gerückten Homeoffice-Tätigkeit noch einmal deutlich gewachsen. Die Nutzung für Bildung, Arbeit, Gewerbe, Handel, Dienstleistungen, Gesundheit und vieles mehr ist in den Haushalten mittlerweile Standard. Für die problemlose Nutzung dieser Möglichkeiten ist ein Hochgeschwindigkeitsinternet allerdings unabdingbare Voraussetzung.

Die Gemeinde Cremlingen gehört mit dem Landkreis Wolfenbüttel und allen Gemeinden des Landkreises sowie mit der Volksbank Wolfenbüttel der neu gegründeten Netzgesellschaft Braunschweiger Land mbH an. Die Netzgesellschaft Braunschweiger Land soll ab 2022 und innerhalb von fünf Jahren alle Haushalte in unserem Gemeindegebiet an schnelles Internet per Glasfaser anschließen. Bis Ende Februar 2022 soll entschieden sein, mit welchem Provider die Umsetzung erfolgen soll, und dann kann es endlich losgehen.

Im Anschluss sollen zuerst die Ortschaften versorgt werden, die den höchsten Bedarf haben. In der ersten Phase soll das alles kostenlos erfolgen, sofern sich mindestens 40 % der Haushalte eines Ortes anschließen lassen. Wird dieses Ziel in einem Ort nicht erreicht, so werde er von der Ausbau-Liste zwar nicht gestrichen, jedoch zunächst zurückgestellt. Dann kann sich ein Anschluss verzögern und ist später zudem ggf. nicht kostenfrei. Damit die Netzgesellschaft Braunschweiger Land schon vorab planen kann, bittet sie um unverbindliche Anmeldung des Interesses für einen Glasfaseranschluss unter www.ng-bl.de.

Schön, dass der Ausbaustart für die Glasfaserverbindungen in den Haushalten so langsam in Fahrt zu kommen scheint“, so Tobias Breske, Gruppenvorsitzender der CDU/FDP/Haie – Die MITTE Gruppe im Gemeinderat Cremlingen. „Auch wenn die angedachten fünf Jahre bis zum Anschluss aller noch eine lange Zeit sind – ein Anfang ist gemacht!“

Jetzt ist es entscheidend, dass möglichst viele Menschen in den Ortschaften ihr Interesse bekunden“, so der stellvertretenden Gruppenvorsitzende Hermann Büsing. „Nutzen Sie jetzt schon die Möglichkeit und lassen Sie sich registrieren“.

Neben dem Anschluss der Haushalte ist im Prozess der Breitbandversorgung unserer Gemeinde auch dafür Sorge zu tragen, dass zumindest elementar wichtige Schalt- und Notfallstellen in der Gemeinde immer funktionsfähig sind.

Die Gruppe der MITTE wird das Thema Breitbandversorgung, das für unsere zehn Ortschaften von vitaler Bedeutung ist, weiterhin begleiten.

Foto: “Vor einem Verteilerkasten für schnelles Internet: von links Hermann Büsing, stellv. Vorsitzender der Gruppe CDU/FDP/Haie – Die MITTE im Gemeinderat, und der Gruppenvorsitzende Tobias Breske