Schulenrode hilft sich selbst – ein Dorf mit Teamgeist

0
608

Das neue Spielhaus mit Rutsche steht, jetzt können wir feiern…

Schulenrode 16.10.2021

Das kleinste Dorf ist im Leben ganz stark. Auf dem großzügigen Spielplatz der Ortschaft stand ein Haus mit breiter Rutsche doch die Nutzung dessen wurde aus Sicherheitsgründen untersagt. Der Cremlinger Bauhof entsorgte daher im Jahr 2019 das Spielgerät und dann kam Corona sowie die Haushaltssperre.

Im Haushalt der Gemeinde wurde für den Neubau der Kinderrutsche im Jahr 2019 der Betrag von 5800,- € bereitgestellt, durfte dann aber nicht abgerufen werden, dank Corona. Zwischenzeitlich fragten viele Bürger in der Gemeinde an, wann denn endlich das neue Spielgerät kommen wird. Im April 2021 gab es dann eine Ausschreibung und der günstigste Anbieter verlangte 12.500,- € für das Rutschenhaus mit kompletter Aufstellung.

Ein weiter Weg von der Haushaltsrücklage bis zum Handwerkerangebot, aber die Schulenröder sind anpacken gewohnt und orderten somit den Bausatz des Spielgerätes für 5.100,- € und bauten das Rutschenhaus zusammen. Rund 10 Erwachsene und 5 Kid´s waren engagiert dabei den Schulenroder Spielplatz wieder attraktiver zu machen. Der Bauhof der Gemeinde unterstützte bei den Ankerfundamenten und dem Rindenmulchumrandungen.

Bis die TÜV-Abnahme kam und die kleinen Beanstandungen beseitigt wurden, war es Ende September und das Spielgerät konnte freigegeben werden.

Helmut Wolk (CDU) & Axel Schulz (SPD) hatten die Schulenröder heute zum Feiern eingeladen, dazu hat die unter 300 Einwohner-Ortschaft auch wirklich Grund! Schön was es alles bei uns noch gibt!

Motive:

Bürgermeister-Test bestanden!