Sickter-Seniorenkreis -aktuell-

0
149

Medieninformation

Sickter Seniorenkreis mit vollem Programm

Beim monatlichen Treffen des Seniorenkreis Sickte konnte Joachim Rust mit freudiger Überraschung am 1. September 30 Teilnehmer im Burschenhof begrüßen.

Adelheid Linne und Wolfgang Kohler, beide vom Seniorenkreis-Team, überreichten an 8 Anwesende, welche im August Geburtstag hatten, mit viel Applaus als Gratulation rote Rosen. Als Geburtstagsständchen sang der Seniorenkreis aus den Liederbüchern:

Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt, dem will er seine Wunder weisen – in Berg und Wald und Strom und Feld.

Als ersten Gast stellte sich Kerstin Berg als Projektkoordinatorin „ElmSozial“ vor, wo sie zunächst für ein Jahr als Kontaktstelle für alle Bürger in Sickte zuständig ist, für alle die Hilfe suchen und nicht wissen wo und wie. Da sind es Hilferufe und Beratungen um bei unverständlichen Formularen und Versicherungsschreiben bei der Beantwortung zu helfen, oder auch Nachbarschaftshilfen zu organisieren. Kerstin Berg ist dazu telefonisch unter 0176 735 720 59 zu erreichen. Dazu ist sie auch jeden Montag von 10 Uhr bis 12 Uhr im Bürgermeisterbüro Bahnhofstraße persönlich zu sprechen. Abschließend verteilte Frau Berg an alle ihre Visitenkarte und freut sich darauf dem Seniorenkreis bei Bedürftigkeit zu helfen.

Als zweiter Gast stellte sich die für Sickte zuständige Pfarrerin Julia Jansen dem Seniorenkreis vor. Dabei staunte sie über die große Beteiligung und über die Gesangs-freude der Seniorinnen und Senioren. Wobei sie sich gut vorstellen könnte, dass einige im Kirchenchor der Gemeinde dabei sein könnten. Ansprechpartnerin dafür ist die Leiterin des Chor Gisela Schneider. Frau Jansen könnte sich auch sehr gut vorstellen in der St. Petri Kirche eine Seniorengottesdienst zu veranstalten, dabei die Kirche zu besichtigen und sich im Gemeinderaum bei Kaffee und Kuchen zu unterhalten.

Mit einem gemeinsamen Lied bedankte sich Julia Jansen für den herzlichen Empfang:

Ach bleib mit Deiner Gnade bei uns Herr Jesu Christ, dass uns hinfort nicht schade des bösen Feindes List

Ach bleib mit Deinem Worte bei uns Erlöser Wert sei hier und dorte, dass uns dein Gut und Heil beschert.

Nach der Kaffeetafel gab Joachim Rust noch einmal die kommenden Veranstaltungen bekannt. Am Donnerstag, 7. Oktober feiert der Seniorenkreis mit einem Drehorgel-spieler Oktoberfest.

Am Donnerstag 3. November erzählt beim Seniorentreffen Herr Martin Kammerer, von der Elm Apotheke, den Umgang mit kaum zu verstehenden Beipackzetteln und die Probleme den täglich vielfältigem Medikamenten-Cocktail richtig einzunehmen. Hinzu kommt das Verstehen beim Umgang der geplanten Online-Rezepte.

Mitte November ist eine Busfahrt nach Wernigerode geplant, welche Werner Kuby am 7. Oktober vorstellen wird.

Mit einem gemeinsamen Anfassen und den Wünschen auf eine gute Zeit und ein gesundes Wiedersehen am 7. Oktober verabschiedete sich der Seniorenkreis.

Text zum Foto:

Pfarrerin Julia Jansen stellt sich dem Seniorenkreis Sickte vor und berichtet was die Kirchengemeinde für die Senioren in Sickte anbietet.

Joachim Rust

Medieninformation

Senioren erkunden mit Fahrrädern Kulturstätten

Durch den Senioren-Arbeitskreis der Samtgemeinde Sickte „Kultur und Bildung“ fand am 24. August die 1. „Fahrrad-Kul-Tour“ statt.

Joachim Rust vom Seniorenkreis Sickte hatte die Kulturreise entsprechend vorbereitet. Erster Treffpunkt war die Kirche in Hötzum, wo die 15 Radfahrer von der Kirchen-Vögtin Janette Larsen begrüßt wurde. In der Kirche erklärten Christina Hoffmann und Saskia Owczarski, vom Kirchenvorstand, die 1000- jährige Geschichte der Kirche mit dem Umbau in den 50er- Jahren, sowie den Angeboten der Kirchengemeinde für die ca. 900 in Hötzum lebenden Menschen. Wegen der fehlenden festen Pastorenstelle finden bedauerlicherweise nur alle zwei Wochen Gottesdienste in der Kirche statt.

Joachim Rust erklärte den von ihm 2009 restaurierten Wandaltar, welcher nach dem Umbau der Kirche in den 50er- Jahren vom damaligen Landwirt Baumann auf seinem Scheunenboden eingelagert wurde und erst nach 40 Jahren durch reinen Zufall entdeckt wurde, weil man die davor gelagerten alten Dachziegel für eine Reparatur entfernte. Durch die Initiative vom damaliger Pastor Marin Feuge konnte der stark beschädige Wandaltar durch eine große Spendenaktion der Hötzumer und der Curt- Mast Jägermeister-Stiftung restauriert und am Ostermontag 2009 feierlich enthüllt werden, worüber die Braunschweiger Zeitung am 02.04.2009 ausführlich berichtete.

Zweiter Treffpunkt war das Herrenhaus in Sickte, wo die Radler vom Bürgermeister Ingo Geisler begrüßt wurden. Im historischen Rittersaal erklärte Joachim Rust die aufwendigen Restaurierungen des unter Denkmalschutz stehenden über 300 Jahre alten Herrenhaus, welches vom damaligen berühmten Barockbaumeister Hermann Korb erbaut und nun mit Silikatfarben in Eisenoxydrot, oder auch Englischrot genannt, beschichtet wurde, so wie die von Hermann Korb erbaute Trinitatiskirche und das Schloss in Wolfenbüttel. Dabei erwähnte Rust, dass es für ihn eine große Ehre war die Restaurationen 2008 im Auftrag der Gemeinde gutachterlich zu begleiten.

Der dritte Treffpunkt war der Burschenhof in Sickte, wo die jetzt auf 22 Teilnehmern angewachsenen Gruppe bei Kaffee, Kuchen und kalten Getränken vom Team des Seniorenkreis Sickte bedient wurden. Mit einer PowerPoint-Präsentation über die Restaurierungen des Wandalters in der Kirche Hötzum und dem Herrenhaus Sickte hielt Joachim Rust einen Kurzvortrag und las noch eine von ihm im Buch „300 Jahre Herrenhaus Sickte“ geschriebene spaßig ausgedachte Geschichte vor. Wo ein ausgedienter und gichtbrüchiger Korporal aus dem Regiment des Herzogs in Wolfenbüttel, von seinem Oberst zum Herrenhaus nach Sickte, zum Kanzler Urban Dietrich von Lüdeke abkommandiert wurde um den im Dorf lebenden Bauerkindern, nach der Anordnung vom König Friedrich I., Lesen, Rechnen und Schreiben beizubringen.

Abschließend bedankten sich Peter Sauer, als Sprecher des Arbeitskreises „LiSSi“ (Leben in der Samtgemeinde Sickte) und Dieter Lorenz, Altbürgermeister aus Sickte, beim Seniorenkreis Sickte mit einem herzlichen Dank für die wissensreichen Erlebnisse bei der „1. Fahrrad-Kul-Tour- Veranstaltung“ der Seniorenkreise aus der Samtgemeinde.

Text: Joachim Rust

Bild: Hans-Peter Sauer