SPD beantragt Mehrgenerationentreff in Schandelah

0
510

Pressemeldung 03.03.22

Die SPD-Ortsratsfraktion Schandelah setzt sich für einen Mehrgenerationentreff im Ort ein. Also Standort werden bisher ungenutzte Bereiche des Spielplatzgeländes Immegarten favorisiert. Der Treffpunkt soll attraktive Angebote für die Menschen bieten und deren Begegnung fördern. Ein entsprechender Antrag an den Ortsrat Schandelah stellt die SPD-Fraktion zur Ortsratssitzung am 10.03.2022.

Basis ist ein Konzept, das der SPD-Ortsverein unter Federführung von Daniel Bauschke im vergangenen Jahr erstellte. Es sieht Angebote für Kleinkinder, Trim-Dich- und Sportgeräte sowie Sitzplätze, teilweise mit Tisch, vor. Auch an ein Insektenhotel und eine kleine Wildblumenwiese wurde gedacht.

„Nach der langen Corona-Pandemie sollte der Ortsrat einen Treffpunkt für die Menschen zum Spielen, Sport treiben oder schlicht zum Verweilen schaffen. Der Feierabend- oder Sonntagsspaziergang gewinnt so an Wert.“ beschreibt Daniel Bauschke seine Motivation.
Für einen Start des Projekts wurden bereits 5.000 € in den Ortsratshaushalt 2022 eingestellt und stehen somit kurzfristig zur Verfügung.

Um einen Überblick über die Sportgeräte zu gewinnen, verabredeten sich die Sozialdemokraten in Destedt mit dem dortigen SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Thomas Klusmann. Neben Erläuterungen zur Beschaffung und Aufstellung der Geräte waren auch praktische Tests angesagt. Karen Breuer, Mitglieder der SPD-Fraktion, war ganz begeistert: „Probiert es aus, es tut gut und macht wirklich Spaß!“

Bildunterschrift:
SPD-Mitglieder Karen Breuer, Daniel Bauschke, Thomas Klusmann und Wilfried Ottersberg, Foto: Matthias Franz