SPD berät über Wahlprogramm

0
217

Pressemitteilung

SPD-Klausurtagung befasst sich mit der Erstellung des Wahlprogramms

Die Arbeitsgruppe Wahlen des SPD-Unterbezirks Wolfenbüttel traf sich unlängst zu einer Klausurtagung in der schöppenstedter DSTATION, um über Kernthemen sowie gemeinsame Schnittmengen des anstehenden Bundestags- und Kommunalwahlkampfs zu beraten. Zuvor hatten diverse themenbezogene Arbeitsgruppen Ziele für die kommende Kommunalwahlperiode formuliert. Die SPD schickt neben den vielen ehrenamtlich engagierten Mitgliedern, die für die jeweiligen Stadt- und Gemeinderäte kandidieren, mit Dunja Kreiser, Dennis Berger und Christiana Steinbrügge drei erfahrene und kompetente Spitzenkandidatinnen bzw. Spitzenkandidaten ins Rennen.

Es wurden eine Reihe von Zielen in den unterschiedlichsten Bereichen erarbeitet, mit denen wir in den Wahlkampf starten wollen“, so SPD-Unterbezirksvorsitzender und Landtagsabgeordneter Marcus Bosse. Auf Kreisebene wolle man die gute Arbeit der vergangenen Jahre fortsetzen und den Landkreis weiter stärken. Aber auch in der Stadt Wolfenbüttel soll sozialdemokratische Politik wieder eine stärkere Rolle spielen. Die Themen Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit ziehen sich wie ein roter Faden durch das SPD-Wahlprogramm, welches im April den Delegierten zur Abstimmung vorgestellt wird.

Wir haben die besseren Kandidatinnen und Kandidaten für die Spitzenämter aufgestellt und auch programmatisch haben wir vieles vor. Ich bin überzeugt, dass wir, trotz der pandemiebedingten Besonderheit des Wahlkampfs, die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger von unseren Ideen überzeugen können“, ist sich Bosse sicher.