SPD Destedt diskutiert mit Kandidaten und Bürgern

0
257

Rote Ente – großes Herz

Kandidaten stellen sich vor in Destedt: Dunja Kreiser und Detlef Kaatz
Gerne blickt Ortsbürgermeister Matthias Böhnig auf seine bisher letzten 10 Jahre seines Amtes zurück und oft leuchtete seine rote Ente aus der Ferne und kündigte sein Erscheinen auf verschiedenen Veranstaltungen an. Dieses Markenzeichen stand auch hinter ihm, als er den damaligen Bundesaußenminister, Sigmar Gabriel und SPD-Abgeordneten in diesem Wahlkreis begrüßte.  M. Böhnig wertet diesen Tag als einen `Festtag der Demokratie´, denn für ihn und die Mitglieder der SPD-Destedt war und ist der Kontakt zu erfolgreichen SPD-Vertretern wichtig.
Wo sonst kommen Bürger mit diesen Menschen ins Gespräch, die man sonst nur aus Talk-Shows oder Nachrichten kennt. Politik konnte hautnah im Schafstall in Destedt erlebt werden mit Menschen, die ein Mandat auf Zeit von ihnen erhalten hatten.
„Die Herausforderungen auf allen Ebenen werden aber nicht kleiner“, fasste Matthias Böhnig seine Erfahrungen aus zwei Amtszeiten zusammen. Für eine neue Amtsperiode tritt er wieder an und würde gerne die Bestätigung für seine erfolgreiche Arbeit von den Destedter Bürgern erhalten.
Die neue SPD- Bundestagkandidatin, Dunja Kreiser, die in dem Wahlkreis S. Gabriel hoffentlich nachfolgt, wird sicher ebenfalls oft in Destedt auftauchen. Schon in den letzten Jahren war sie hier immer ein gern gesehener Gast. Mit D. Kreiser (MdL) diskutierte die SPD-Destedt Themen (ÖPNV, Sozialpolitik, Ärzte-Versorgung etc.), die den Bürgern auf den Nägeln brennen.
Am 16.6. 2021 um 19.00 Uhr wird deshalb der Ortsverein der SPD Destedt eine online-Veranstaltung mit Dunja Kreiser durchführen, an der auch der bisherige und zur Wiederwahl stehende Gemeindebürgermeister, Detlef Kaatz teilnehmen wird. Für die Videokonferenz muss Thomas Klausmann allen Interessenten einen link zusenden:  ortsverein-spd-destedt-hemk-schul@web.de  mailto:ortsverein-spd-destedt-hemk-schul@web.de  , um an der Diskussion teilnehmen zu können.
Foto: privat. Thomas Klusmann, Sigmar Gabriel, Matthias Böhnig