SPD unterstützt: Skate-Anlage in Cremlingen soll kommen – Streetball könnte folgen

0
733

Pressemeldung 17.06.22

Ein Wunsch, der seit Jahren viele junge Menschen in der Einheitsgemeinde Cremlingen umtreibt, könnte nun endlich Realität werden. In der letzten Sitzung des Bau- und Mobilitätsausschusses empfahlen die Fachausschussmitglieder die Realisierung einer Skate-Anlage am künftigen Begegnungszentrum. Möglich wird das Projekt durch Fördermittel aus dem Programm „Perspektive Innenstadt“.

„Die Fördermittel sind an strikte zeitliche Vorgaben geknüpft, weshalb wir in den kommenden Wochen und Monaten das Bauvorhaben monitoren und im Rahmen unserer Ratsmehrheit unterstützen werden“, verspricht Fraktionsvorsitzender Dr. Peter Abramowski. Ein besonderer Dank gelte namentlich auch Bürgermeister Detlef Kaatz, der sich trotz der hohen bürokratischen Hürden im Kontext „Perspektive Innenstadt“ kurzfristig für einen Förderantrag eingesetzt und ihn mit der Verwaltung auf den Weg gebracht habe.

„Die Entwurfsplanung ist in seiner Form auch aus rein fachlicher Sicht zu befürworten“, fügt der Vorsitzende des Bauausschusses Burkhard Wittberg hinzu und dankt insbesondere dem Verein KickFlip Cremlingen e.V., der das Projekt mit langem Atem immer wieder gefordert habe. Perspektivisch könnte zusätzlich ein Streetballplatz die Attraktivität des Geländes erhöhen. Dieser wurde im ersten Schritt noch nicht beschlossen, da die Fläche für die temporäre Modul-Erweiterung der KiTa Moorbusch benötigt wird.

„Die Skate-Anlage wäre ein wichtiges Signal für junge Menschen in unserer Gemeinde“, freuen sich Daniel Bauschke und Malte Scheffler. Dies könne aber nur der Anfang sein. Auch in den anderen Ortschaften müssten mehr Angebote für Kinder und Jugendliche entstehen. Ein großes Potenzial stecke beispielsweise in „stillgelegten“ Bolz- und Spielplätzen, die in jeglichen Bebauungsplänen vorgesehen seien.

Die SPD wird sich auch weiterhin im Ortsrat Cremlingen für die Skate-Anlage einsetzen. „Gemeinsam mit unserem Ortsbürgermeister Jens Drake werden wir dieses Projekt vorantreiben und die Kollegen im Gemeinderat im Bilde halten“, sichert Mona Wikert zu.

 

Bildunterschrift:

Freuen sich auf die Skate-Anlage (v.l.): Malte Scheffler, Mona Wikert, Burkhard Wittberg, Dr. Peter Abramowski und Daniel Bauschke

Oops...
Slider with alias slider start t2 12 not found.