Stellungnahme der Gemeinde Cremlingen zum Bericht „Bauvorhaben Gutspark – Bürgerversammlung in Destedt“

0
688

Auf der Internetseite von cremlingen-online wird die Projektidee bzgl. der Seniorenresidenz und des Wellness-/Seminar-Hotels wie folgt zitiert: „Schlechter kann man mit so einem Projekt nicht starten“.

Die Gemeinde Cremlingen nimmt zu dem vorgenannten Bericht wie folgt Stellung:
Zunächst wird klargestellt: Es handelt sich um eine Projektidee, über die die Öffentlichkeit zum frühestmöglichen Zeitpunkt informiert wurde. Dies wurde mit der am 17.12.2018 durchgeführ-ten Bürgerversammlung auch sichergestellt.
Bürgermeister Detlef Kaatz stellt klar: „Wir stehen noch ganz am Anfang dieser Idee. Deshalb ist es auch unsere Intention, den Einwohnerinnen und Einwohnern das geplante Vorhaben frühzeitig und transparent vorzustellen.“

Es ist aus Sicht der Gemeinde Cremlingen außerordentlich positiv, dass eine hohe Zahl an In-teressierten an der Informationsveranstaltung teilgenommen haben. Insbesondere die ver-schiedenen Altersschichten der Zuhörerinnen und Zuhörer hat aufgezeigt, dass ein sehr hohes Interesse an dieser Thematik besteht. Weiterhin wurden die eingebrachten Vorschläge und auch die geäußerte Kritik durchweg konstruktiv zum Ausdruck gebracht. Dies bietet eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen, um eine sachgerechte Entscheidung der Politik zu er-möglichen.

„Die Verwaltung wird die Anregungen und Anmerkungen aus der Bürgerversammlung aufarbei-ten und in einer weiteren Bürgerversammlung den Einwohnern Destedts vorstellen und disku-tieren lassen“, so Bürgermeister Kaatz.

Abschließend ist zu erwähnen, dass es gerade beim Thema Bürgerversammlungen sehr schwierig abzuschätzen ist, wieviel Einwohner daran teilnehmen werden. Die Vorbereitungen waren auf über 100 Personen ausgerichtet. Insofern verwahrt sich die Gemeinde Cremlingen gegen den unterschwelligen Vorwurf von cremlingen-online, „war es gewollt das viele Beiträge nur unverständlich bei den Besuchern ankamen?“

Gemeinde Cremlingen
Christina Schulz
Büro des Bürgermeisters

Werbung