Tagestreffpunkt Café Clara bekommt Besuch

0
88

Pressemeldung 19.09.22

Bei meinem jüngsten Besuch im Tagestreffpunkt Café Clara machte ich mir zusammen mit CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Andreas Meißler ein umfassendes Bild von dem ergänzenden, niederschwelligen Hilfe- und Kontaktangebot für substituierte Opiatabhängige aus der Stadt und dem Landkreis.

Diplom-Sozialpädagoge Lukasz Pobieda erläuterte uns die zur Verfügungstellung des Cafés als Schutz- und Aufenthaltsraum, die Beratungs- und Hilfeangebote sowie die psychosoziale Behandlung und Substitutionstherapie. Darüber hinaus wurden auch die Freizeitangebote ausführlich dargestellt. 🥰

Ich bin der Überzeuggung, die Aufgabe des Café Clara, eine psychische, gesundheitliche und soziale Stabilisation außerhalb der Drogenszene zu ermöglichen, ist das wichtigste Ziel! Hierzu bedarf es nicht nur der finanziellen Unterstützung seitens der Kommunen, sondern auch dem privaten Engagement durch einen Beitritt zum Förderverein.

Übrigens: Bereits mit einem Jahresbeitrag von 30 Euro kann man viel Gutes bewirken! 💪

BU:Andreas Meißler, Lukasz Pobieda und Holger Bormann vor dem Café Clara in Wolfenbüttel wo Menschen aus dem gesamten Landkreis unterstützt werden.