Tobias Breske wendet sich an die Cremlinger Bürger

0
1269

Liebe Menschen in der Gemeinde Cremlingen !

Cremlingen 28.03.2020

Seit nunmehr gut 14 Tagen ruht größtenteils das öffentliche Leben in Deutschland, Niedersachen und natürlich auch in der Gemeinde Cremlingen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen ihre Sozialkontakte auf ein Minimum zu reduzieren, um so die Weiterverbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Dies ist von großer Bedeutung um die Kapazitäten unseres Gesundheitsystems nicht zu überlasten. Wie wichtig diese Maßnahme ist, kann man gut an den angespannten Situationen in unseren europäischen Nachbarländern, wie Italien oder Frankreich sehen. Dort sind die Krankenhäuser und vor allem das Personal am äußersten Limit und zum großen Teil schon darüber hinaus.

Darum ist die Einhaltung der durch das Land Niedersachen getroffenen Maßnahmen im Augenblick alternativlos und ich bitte Sie, diese einzuhalten, wenn die Reduzierung der Sozialkontakte sicherlich auch im Augenblick sehr schmerzhaft ist und viele auf gewohnte Besuche bei Oma, Opa, das Treffen mit Freunden oder in Sportvereinen und anderen Organisationen verzichten müssen.

Was für den Einzelnen zwar schwer ist, ist gerade für die gewerblich Tätigen in der Gemeinde Cremlingen ein echtes Problem. Viele Geschäfte mussten schließen oder können ihren Betrieb nur noch im Internet weiterführen. Restaurants müssen sich ausschließlich auf das Außerhausgeschäft beschränken. Viele Freiberufler stehen von heute auf morgen komplett ohne Aufträge da. Für viele Betriebe ist die Situation existenzgefährdend. Erste Hilfen von Bund und Land sind angelaufen, werden die Situation sicherlich aber nur abmildern. Die Angst bei vielen Geschäften vor der Zukunft wird aber sicherlich erstmal anhalten.

Deshalb meine Bitte an alle Menschen in der Gemeinde Cremlingen, lassen Sie uns in diesen, für alle schwierigen Zeiten zusammenhalten. Unterstützen Sie die heimischen Betriebe, damit sie auch nach der Krise noch da sind.

Bleiben Sie alle gesund!

Tobias Breske
Vorsitzender CDU Gemeindeverband

 

 

Pressemeldung der CDU