Transparenz für Schandelah

0
678

Pressemeldung:

PetitionsunterstützerInnen aus Schandelah gründen Wählerinitiative

Wir als Petitionsteam haben inzwischen viele Sachgespräche mit Vertretern von SPD, CDU und den Grünen geführt. Im Orts- und Gemeinderat haben wir für Gehör für die über 500 Petitionsstimmen gesorgt. Auch wenn inzwischen ein Sinneswandel einiger Bürgervertreter stattgefunden hat, wurde der Flächennutzungsplan schon weit im Vorfeld entschieden und die Planung mit Gemeindemitteln läuft bereits. Wir müssen also weiter für die Wahrung unserer Interessen im Gemeinderat durch mehr Transparenz für Schandelah sorgen! Aus diesem Grund haben wir die freie Wählerinitiative „TFS- Transparenz für Schandelah“ ins Leben gerufen.

Wir haben im Mai diesen Jahres eine Petition gestartet, die die Bürger Schandelahs auf die geplante Ansiedlung einer Spedition in Schandelah aufmerksam gemacht hat. Emissionen, Flächenversiegelungen, ein erhöhtes Verkehrsaufkommen, enormer Sicherheitsverlust und die Zerstörung des Ortsbildes sind für uns Folgen, die die Ansiedlung einer Spedition in Schandelah mit sich bringen würde. Um Gewerbesteuer zu kassieren, werden Bürgerinteressen unbeachtet gelassen. Das dringend benötigte neue Feuerwehrgerätehaus und der seit Jahren von vielen Einwohnern geforderte Supermarkt wurden dabei unnötig von der Verwaltung an ein riesiges Gewerbegebiet gekoppelt. Hier wollen wir durch echte Bürgerbeteiligung intelligentere Konzepte entwickeln. Der im Gemeinderat gefasste Beschluss lässt es nicht zu, dass das Gewerbegebiet aus dem Bebauungsplan gestrichen wird: Dann müsste auch die gesamte Planung und der gesamte Vorgang für das Feuerwehrgerätehaus und den Supermarkt von vorne beginnen. Wir selbst befürworten die Ansiedlung eines Supermarktes und eines neuen Feuerwehrgerätehauses, wollen aber eine Planung, die Bürgerinteressen in den Vordergrund stellt und transparent in öffentlichen Ausschreibungen die besten Partner mit den besten Zukunftskonzepten für unsere Gemeinde findet. Durch die Petition sind wir innerhalb der letzten drei Monate auf viele Dinge aufmerksam geworden, die wir nicht länger akzeptieren wollen. Unsere Absichten liegen darin, den Informationsaustausch zwischen Bürgern, Politik und Gemeinde herzustellen. Nur dadurch ist es möglich, dass Meinungen und Sorgen bereits vor wichtigen Entscheidungen zur Gemeinde gelangen. Transparenz steht für uns dabei an oberster Stelle! Zudem ist Schandelah aktuell nur mit zwei Mitgliedern im Gemeinderat Cremlingen vertreten und damit verhältnismäßig unterrepräsentiert. Wir sind der Meinung, dass die Interessen Schandelahs dadurch nicht ausreichend vertreten werden. Aus diesem Grund treten wir gemeinsam mit unserem Kandidaten Klaus Lasner zur Gemeinderatswahl an! Wir unterliegen dabei keinem Fraktionszwang und handeln frei von Parteiinteressen! Dadurch ist es uns möglich bürgernah zu agieren und gemeinsam die Zukunft unseres Ortes zu gestalten.

Mehr Informationen und regelmäßige Updates auch auf Instagram: https://www.instagram.com/transparenz_fuer_schandelah/