Trickbetrüger erbeutete hohe Summe im sechsstelligen Bereich.

0
724

Cremlingen, 10.09.2020, 11.30-14:30 Uhr.

Ein unbekannter Anrufer kontaktierte fernmündlich einen 80-jährigen Geschädigten und gab sich als “angeblicher” Polizeibeamter zu erkennen.

Der falsche Polizeibeamte erklärte, dass es in der Nachbarschaft zu einem Einbruch gekommen sei und dass das Geld des älteren Herren nunmehr nicht mehr sicher sei. Im weiteren Verlauf des andauernden Gespräches konnte der Anrufer den Geschädigten dazu bewegen, seinem Bankschließfach Gold im Gesamtwert von mindestens 120.000 Euro zu entnehmen. Nachdem der Geschädigte mit dem Gold wieder zu Hause angekommen war, wurde dieses von einer unbekannten Person in Empfang genommen.

Diese Person kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 30-40 Jahre, trug Mund-Nasen-Bedeckung (medizinisch, hellblau), ca. 180cm groß, keine Brille, blonde kurze Haare, unauffällig gekleidet.