Unbekannte sprengen Briefkästen in die Luft – Zeugen gesucht

0
381
Polizei

Königslutter, OT Rottorf, Sunstedter Straße Königslutter, OT Uhry, Uhraustraße Königslutter, OT Rhode Am Bauernberg Königslutter, Schoderstedt

21.12.2022, 03.00 Uhr – 04.00 Uhr

Rennau, Hauptstraße

20.12.2022, 21.30 – 21.12.2022, 08.30 Uhr

Rennau OT Ahmstorf, Dorfstraße

20.12.2022, 22.00 – 21.12.2022, 08.00 Uhr

Helmstedt, Weidenkampstraße

21.12.2022, 04.30 Uhr

Eine Spur der Verwüstung haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in Helmstedt, Rennau und Königslutter hinterlassen. Insgesamt sprengten die Unbekannten zwischen Dienstagabend 21.30 Uhr und Mittwochmorgen 08.30 Uhr sieben Briefkästen eines großen Briefzustellers in die Luft.

Vermutlich versuchten die Unbekannten an wertvolle Weihnachtspost zu gelangen. Ob sie dabei etwas erbeutet haben und wie hoch der angerichtete Gesamtschaden ist wird derzeit ermittelt. Dabei dürfte eine endgültige Schadensermittlung längere Zeit in Anspruch nehmen, da oftmals Absender und Empfänger erst Wochen später feststellen, dass eine Sendung ihren Bestimmungsort nicht erreicht hat.

So wurden in der Straße Schoderstedt in Königslutter gegen 03.30 Uhr eine Anwohnerin durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Als sie am nächsten Morgen aus dem Haus trat bemerkte sie den zerstörten öffentlichen Briefkasten. Die alarmierte Polizei nahm den Sachverhalt auf und bemerkte in der Sunstedter Straße in Rottorf, der Uhraustraße in Uhry und der Straße Am Bauernberg in Rhode ebenfalls durch Pyrotechnik zerstörte gelbe Briefkästen.

Im Laufe des Mittwochvormittags kamen dann noch zerstörte Briefkästen in der Haupt- und der Dorfstraße in Rennau, sowie der Weidenkampstraße in Helmstedt dazu.

In allen Fällen geht die Polizei von einem unmittelbaren Tatzusammenhang aus. Dabei hoffen die Ermittler auf Zeugen, die Knallgeräusche oder verdächtige Personen wahrgenommen haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Helmstedt 05351/521-0 oder die Ermittler in Königslutter, Rufnummer 05353/94105-0.

Ferner bitten die Beamten darum, das Personen, die in den letzten 24 Stunden in den besagten Briefkästen Briefe eingeworfen haben, noch ein paar Tage abzuwarten und sich dann mit dem Empfänger in Verbindung zu setzen, ob die Post zugestellt wurde. Ist dies nicht der Fall, mögen sie bitte Anzeige bei der Polizei erstatten.