Verkehrsunfall mit 30.000 Euro Sachschaden – Fahrzeugführer steht unter Alkoholeinfluss

0
587
Bild 3

38440 Wolfsburg, Innenstadt, Braunschweiger Straße Sa. 20.03.2021, 01.35 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von 30.000 Euro kam es am Samstag um 01.35 Uhr in der Wolfsburger Innenstadt.

Bild 2

Zur genannten Zeit befuhr ein 30 Jahre alter Mann aus Wolfsburg mit seinem erst vor knapp drei Wochen zugelassenen VW Golf die Siemensstraße in Richtung der Braunschweiger Straße. Im Kurvenbereich zur Braunschweiger Straße kam er dann von der Fahrbahn ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit in die Mauer der dortigen Tankstelle für Elektro-Fahrzeuge (“e-Mobility-Station”).

Der Unfall wurde von einem Zeugen beobachtet, der unverzüglich Polizei und Rettungskräfte alarmierte und dem Fahrzeugführer zur Hilfe eilte.

Die kurz darauf eintreffenden Polizeibeamten konnten den Fahrzeugführer bereits außerhalb seines PKW antreffen. Er wies kleinere Verletzungen im Gesichtsbereich auf und stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss.

Er wurde im Anschluss mit einem Rettungswagen für weitere Untersuchungen zum Klinikum Wolfsburg gebracht. Außerdem wurde ihm dort von einem Arzt eine Blutprobe entnommen.

Am VW Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Mehrere Airbags wurden durch den Aufprall ausgelöst und hatten dadurch vermutlich schlimmere Verletzungen des 30-Jährigen verhindert.

Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Gegen den Wolfsburger wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge von Alkohol eingeleitet. Sein Führerschein wird sichergestellt.

Bild 1