Versuchte Einbrüche in Wohnhäuser – Polizei ermittelt 32-jährigen Tatverdächtigen

0
538

Lehre, Wendhausen, Am Walde, Am Dettmersberg, Breslauer Straße, Oheweg 30.08.2022, 21.45 Uhr bis 31.08.2022, 14.00 Uhr

Am Dienstagabend kam es zu insgesamt sechs versuchten Einbrüchen und Sachbeschädigungen in Lehre-Wendhausen durch einen zunächst unbekannten Täter. Im Rahmen von Ermittlungen konnten am Mittwoch die Taten einem 32-jähriger Tatverdächtiger zugeordnet werden.

Die Taten begannen am Dienstagabend gegen 22.00 Uhr in der Straße Am Walde in Lehre-Wendhausen. Die Mieterin einer Erdgeschoßwohnung befand sich im Wohnzimmer, als sie Geräusche an ihrer Küchentür wahr nahm. Als sie das Licht anschaltete bemerkte sie eine dunkel gekleidete Person, die fluchtartig den Bereich verließ. Auf der Flucht fiel die unbekannte Person dem Hauseigentümer auf, der sich zu dem Zeitpunkt unter einem Carport aufhielt. Nach Rücksprache mit der Mieterin fiel dann auf, dass an einer Tür Hebelspuren erkennbar waren und der Täter offensichtlich durch das Einschalten des Küchenlichtes gestört worden war.

Um kurz nach Mitternacht wurden die Eigentümer eines Hauses in der Straße Am Dettmersberg von lauten Geräuschen geweckt. Beim Blick aus dem Schlafzimmerfenster sahen beide, wie eine dunkel gekleidete Person von der Gartenhütte kommend in Richtung Leipziger Straße flüchtete. Die Eigentümer verständigten umgehend die Polizei und gaben eine Personenbeschreibung durch. Eine Fahndung verlief negativ.

Gegen 04.00 Uhr wurde der Notruf der Polizei gewählt, da sich eine randalierende Person im Gaußweg aufhalten sollte. Zunächst konnten die eingesetzten Beamten keine Person mehr antreffen. Wenig später konnte aufgrund von Zeugenhinweisen ein 32-jähriger Mann aus Braunschweig auf einer Terrasse sitzend angetroffen werden, auf den die Beschreibung passte. Bei der Zeugenbefragung stellte sich heraus, dass der 32-Jährige zuvor versucht hatte, in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses im Gaußweg einzubrechen. Dabei wurde ein Mieter und eine Mieterin leicht verletzt. Diese hatten zuvor Geräusche im Treppenhaus gehört und befanden sich hinter ihren Wohnungstüren, als diese durch den Tatverdächtigen aufgetreten wurde.

Der 32-Jährige wurde zunächst vorläufig festgenommen. Im weiteren Verlauf verhielt er sich sehr unkooperativ und aggressiv. Zudem zeigte der Braunschweiger erhebliche psychische Auffälligkeiten, so dass er in eine Spezialklinik in Königslutter eingewiesen werden musste.

Im Verlaufe des Mittwochs gingen weitere Anzeigen bei der Polizei in Königslutter ein. So wurde auch bei zwei Häusern in der Breslauer Straße versucht einzubrechen. In in einem Fall wurde versucht, die Fenster aufzuhebeln, in einem anderen wurden die Tür und Rollläden beschädigt sowie ein Mähroboter in einen Teich geworfen. Im Oheweg wurde versucht, eine Terrassentür zu überwinden und ebenfalls Am Dettmersberg waren Hebelspuren an einem Kellerfenster zu erkennen.

Im Zuge von Ermittlungen und dem Auffinden von Beweisstücken konnten die Taten dem 32-Jährigen aus Braunschweig zugeordnet werden. Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, versuchten Einbruchsdiebstahl und Sachbeschädigung wurden eingeleitet.