Versuchte schwere Brandstiftung – Polizei sucht Zeugen

0
594

Wolfsburg, Bahnhofspassage

06.09.2021, 03.00 Uhr

In der Nacht zu Montag legte ein unbekannter Täter ein Feuer vor der Tür eines Friseurgeschäftes in der Bahnhofpassage. Dies wurde erst gegen 08.15 Uhr von dem 40-jährigen Betreiber des Salons entdeckt. Nur einem glücklichen Zufall ist es zu verdanken, dass in den über dem Salon liegenden Wohnungen keine Personen verletzt und kein größerer Gebäudeschaden eingetreten ist. Es wird wegen versuchter schwerer Brandstiftung ermittelt.

Am Montagmorgen erlebte der Betreiber des Friseursalons in der Bahnhofpassage eine Überraschung. Die Tür seines Geschäftes war eingeschlagen und starke Brandspuren waren sichtbar. In dem Salon war nichts beschädigt. Er verständigte umgehend die Polizei. Ermittlungen ergaben, dass das Feuer vermutlich gegen 03.00 Uhr gelegt wurde. Die Feuerwehr wurde in der Nacht nicht verständigt. Wie der Brand entstanden ist, beschäftigt nun die Brandermittler.

Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung und/oder zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können werden gebeten, sich beim 1. Fachkommissariat in Wolfsburg unter der Telefonnummer 05361/4646-0 zu melden.