Waldbestattung Cremlinger Horn: Am 28. April 2019 zum zweiten Mal der Tag des offenen Waldes

0
1393

Nach eineinhalb Jahren bereits mehr als 500 zufriedene Kunden: Die Gemeinde Cremlingen, der Waldbesitzer und die Betreibergesellschaft ziehen eine positive Bilanz. Die Waldbestattung Cremlinger Horn ab 2019 soll Zug um Zug erweitert, noch attraktiver gestaltet und noch besser erschlossen werden als sie es ohnehin schon ist. Aktuelle Umfragen zeigen, dass sich heute schon mehr als 60 Prozent aller Befragten vorstellen können, in einem Bestattungswald beigesetzt zu werden.

Das durch und durch regionale Konzept, die sehr attraktive Anlage und der persönliche Service vor Ort haben uns mehr Erfolg beschert, als wir uns für das erste Jahr erhofft hatten“ berichtet Dorothee Borkam, das „Gesicht“ der Waldbestattung Cremlinger Horn. „Mit unserem Bestattungswald vor den Toren Braunschweigs und in gut erreichbarer Nähe zu den Großräumen Wolfenbüttel, Salzgitter, Königslutter und Wolfsburg ist es uns gelungen, der Nachfrage in unserer Heimatregion nach dieser alternativen Bestattungsform ein Angebot entgegenzusetzen und wir freuen uns sehr über die vielen zufriedenen Interessenten und Kunden“ – so Frau Borkam weiter.

 

Vor rund zehn Jahren war die Idee geboren, in Cremlingen eine Waldbestattung zu etablieren und im Oktober 2017 war es dann endlich so weit. Die wunderschöne Natur in dem lichten, seit dem Jahr 1780 durchgehend bewaldeten Laubmischwald bietet einen idealen Rückzugsraum, der Platz für Gedenken, Trost, Entspannung und auch Trauerarbeit bietet.

Neben den üblichen Baumruheplätzen und exklusiven Gedenkbäumen für Paare, Freundeskreise und Familien kann man in Cremlingen auch Waldruheplätze auf der freien Fläche erwerben und sogar eigene Gedenkbäume pflanzen. In Abstimmung mit dem Naturschutz können die jeweiligen Baumarten des Jahres Winterlinde, Elsbeere, Vogel-Kirsche, Walnuss, Wild-Birne, Spitz-Ahorn, Rotbuche und Stiel-Eiche ausgewählt werden. Ein solch breites Angebot findet man in keinem der nächstgelegenen Bestattungswälder.“

Neben diesem einmaligen Angebot wurde sehr darauf geachtet, dass ausreichend neu gestaltete Parkplätze vorhanden sind und die Wege und Plätze weitestgehend Rollstuhl- und Rollatorgeeignet sind. Der Gedenkplatz im Wald ist durch ein Wetter- bzw. Sonnensegel überdacht, so dass Trauerfeiern auch bei widrigen Wetterverhältnissen würdige Rahmenbedingungen vorfinden. Die persönliche, individuelle Beratung nimmt in dem Gesamtkonzept eine besondere Bedeutung ein, die in dem Büro in der Hauptstraße 40 in Cremlingen stattfindet.

Die Preise einer Waldbestattung beginnen bei etwa 400 € für den anonymen Waldruheplatz und liegen in der Regel sogar deutlich unter den Preisen für Urnenbestattungen bei den traditionellen Friedhöfen, auch weil man keinerlei Grabpflege und/oder Beseitigungskosten zu tragen hat. Viele Interessenten kaufen bereits zu Lebzeiten ihren Baum, ihre Waldgrabstätte oder pflanzen in familiärer Runde Ihren Pflanzbaum. „Ich freue mich immer sehr über die spürbare Erleichterung bei unseren Kunden, wenn der Kauf getätigt ist“ – so Frau Borkam – „denn dann hört im übertragenen Sinne, dass eine Last von den Menschen fällt“.


Der Ablauf im Todesfall ist im Übrigen denkbar einfach, weil die Waldbestattung Cremlinger Horn mit nahezu allen Bestattern in der Region gut und vertrauensvoll zusammenarbeitet – und die wichtige Beratung von der Auswahl der Grabstätte bis hin zur Trauerzeremonie vor allem in der Hand von Frau Borkam liegt.

Der zweite Tag des offenen Waldes am 28.4.2019 findet übrigens zeitgleich am Tag der Braunschweiger LANDpartie statt, die in diesem Jahr die Gemeinde Cremlingen einbezieht.

28.4.2019 – Tag des offenen Waldes
Waldführungen finden um 11:00, 13:00, 15:00 Uhr statt.
Bitte melden Sie sich unter 05306 – 928 02 59 oder
info@waldbestattung-cremlingen.de an.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Oops...
Slider with alias cblang not found.