Werla als Leuchtturm

0
138
Pressemitteilung

Die Werla als “Leuchtturm für die Region” weiterentwickeln

Werlaburgdorf. Auf Einladung von Frank Oesterhelweg besuchte die Niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast die Werla. Gemeinsam mit Sarah-Grabenhorst-Quidde, Landratskandidat Uwe Schäfer und CDU-Bundestagskandidat Holger Bormann sowie im Beisein von Dr. Henning Zellmer vom Geopark informierte sich die Ministerin über das Projekt, das, so Oesterhelweg, seit seinen Anfängen 2002 stetig an Fahrt aufgenommen habe. “Dank der Unterstützung vieler konnten wir Werla zu einem Anziehungspunkt machen, den wir zu einem Leuchtturm für die Region entwickeln möchten. Sowohl unser Masterplan als auch die vorgesehene Freiraumplanung werden uns dabei sehr helfen”, so der Fördervereinsvorsitzende. Ministerin Otte-Kinast – ” ich komme gern wieder auf die Werla” – sagte Ihre Unterstützung für die vorgesehene Arrondierung des Parkgeländes zu.
Auch die anwesenden CDU-Vertreter wollen sich für den Archäologie- und Landschaftspark engagieren, ein, so Oesterhelweg, “klares Bekenntnis zu unserem Projekt”.
Bild: Henning Meyer
V. l. n. r. : Dr. Henning Zellmer, Uwe Schäfer, Sarah Grabenhorst-Quidde, Barbara Otte-Kinast, Holger Bormann und Frank Oesterhelweg