Witzlicht 50 Testzelt-Testen: Ein Härtetest!

0
813

Mal eben essen gehen? Pustekuchen, erst testen lassen! Letzten Samstag stand ich schon mit der Vorahnung auf, dass ich nicht der einzige sein werde, der am Wochenende einen aktuellen Test benötigt. Ach, dachte ich, gehst einfach in die örtliche Apotheke und lässt Dir dort in der Nase bohren. Sollte doch möglich sein, vielleicht kostet es etwas, egal, dafür musst Du Dich nicht anstellen. Wie naiv ich doch sein kann! War natürlich nicht möglich, weil man in Deutschland nicht einfach so testen darf, sondern geeignete Räumlichkeiten benötigt. Was bei einem positiven Testergebnis ja auch Sinn macht.

Stand da nicht Samstags ein Testbus auf dem Netto-Parkplatz in Weddel? Für die kurze Strecke muss ich nicht erst ins Auto steigen, da reicht das Fahrrad. Wieder Fehlanzeige! Als das Testen vor Monaten noch freiwillig war, gab es hier wirklich einen Testbus, jetzt, wo sich jeder für 2G-Plus-Bereiche testen lassen muss, hat die Gemeinde nicht reagiert. Also doch ins Auto steigen und nach Cremlingen fahren, auf dem unteren Parkplatz „Im Moorbusche“ war gestern das Testzelt in Betrieb, die Situation wäre ideal gewesen, da standen nämlich nur zwei Fahrzeuge, aber was nützt mir ein Test, der nur bis heute 15 Uhr gilt, wenn ich 17 Uhr essen gehen will?

Wie vermutet war die Autoschlange heute bedeutend länger. Nach zehn Minuten ging es immer noch nicht voran, dafür sah ich eine Frau in Schutzkleidung über den Parkplatz laufen. Ich stieg aus, ging an der Autoschlage vorbei nach vorn und entdeckte ein leeres Testzelt. Was war passiert, waren die Tests ausgegangen? Keine Ahnung.

Ich stieg wieder ein und fuhr zum nächsten Testzelt zum Parkplatz vor „real“ auf die Berliner Straße. Vielleicht war man da ja besser vorbereitet. Dort standen ungefähr vierzig PKWs in einer Spirale vor dem Zelt. Wenn man sich schon die Mühe macht, so viele Absperrungen zu errichten, dann hätte man doch wenigstens noch ein paar Hindernisse einbauen können? Wassergräben oder einen kleinen, aber steilen Anstieg, der nur mit Allrad zu bewältigen ist? Endlich weiß man mal, warum man sich einen SUV gekauft hat!

Es gin einigermaßen zügig voran und es machte sowieso keinen Sinn, die Geduld zu verlieren, denn wer einmal in der Schlange stand, war in der Schlange gefangen, es gab nämlich keinerlei Möglichkeit, seitlich raus zu fahren! Also Motor starten, mit dem ersten Gang ein paar Meter nach vorn rollen, Motor wieder ausmachen. Einige kamen auf die Idee, solange zu warten, bis sie zwei oder gar drei Fahrzeuglängen vorrücken konnten. Ich rechnete schon mit einem lauten Hupkonzert, aber nein, es wurde toleriert. Noch zwei Fahrzeuge vor mir, Scheibe runter, Perso raus kramen, Handy startklar machen.

„Wo ist denn ihre Anmeldung?“
„Welche Anmeldung? Im Internet steht doch, dass es mit und ohne Anmeldung geht?“
„Bei uns leider nicht, hier brauchen Sie eine Anmeldung.“

Dann eben nicht. Halbe Stunde Zeit und Sprit verschwendet, aber das soll mir eine Lehre sein. Wann hatte die Gastronomie in diesem Jahr wieder geöffnet, Mai oder Juni? Eher werde ich 2022 auch nicht essen gehen, selbst wenn die Gaststätten noch geöffnet sein werden, sicherlich mit deutlich weniger Besuchern. Dafür ist der Arbeitsaufwand größer, schließlich müssen ja die Tests überprüft werden. Ich koche jetzt selber oder sorge wieder per Essensabholung für Verpackungsmüll.

Kam ja wieder alles so überraschend, anfangs hieß es noch, dass nur ein Test pro Woche gratis sei, aber davon wagt heute keiner mehr zu sprechen. Was machen eigentlich die zweimal Geimpften, die mit dem Boostern noch nicht dran sind und kein Auto haben? Mit dem ÖPNV zum Testzelt und zurück fahren?

Dies vermutet

Witz Witzkewitz.