Wolfenbüttel: Auseinandersetzung – Schussabgabe durch Schreckschusswaffe

0
271

Sonntag, 21.08.2022; gegen 02:25 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants in der Gebrüder-Welger -Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 32-jährigen Mann aus Salzgitter und einem 25-jährigen Mann aus Wolfenbüttel.

Vorausgegangen waren verbale Streitigkeiten. Diese wollte man nun “klären”. Dabei versetzte der 32-jährige dem 25-jährigen Opfer unvermittelt einen “Kopfstoß”. Anschließend griff der Angreifer zu einer mitgeführten Pistole und feuerte mehrere Schüsse auf das Opfer ab.

Danach flüchtete der Angreifer mit weiteren Personen in einem Pkw vom Tatort. Im Rahmen von polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnte der betreffende Pkw durch Polizeikräfte festgestellt und kontrolliert werden. Dabei wurden in dem Pkw zwei Schreckschusswaffen mit dazugehöriger Munition vorgefunden.

Mehrere Strafverfahren wurden gegen eingeleitet. Der Täter wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Schreckschusswaffen und Munition wurden sichergestellt. Das Opfer wurde nicht verletzt. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Schüssen tatsächlich auch um Schreckschussabgaben handelte.