Zeitgemäße und klimaneutrale Wärmeversorgung

0
380

Pressemitteilung:  Bündnis 90/Die Grünen – Gemeindeverband Cremlingen

Das Thema der Wärmeversorgung von Gebäuden nimmt von Tag zu Tag an Aktualität zu. Passend dazu gab es eine Veranstaltung von Seiten der Gemeinde Cremlingen, die die Gruppe SPD/GRÜNE im Rat der Gemeinde Cremlingen initiiert hatte. Unter Federführung der Klimaschutzmanagerin der Gemeinde, Frau Zimmermann, wurde speziell die Wärmeversorgung von (geplanten) Neubaugebieten beleuchtet. Wäre vor einem Jahr – und damit vor dem Angriffskrieg von Russland auf die Ukraine – der Anschluss eines Neubaugebiets an das Gasnetz in Frage gestellt worden, hätte es wohl nur Unverständnis auf allen Seiten gegeben. Gänzlich anders stellt sich die Diskussion im Frühjahr/Sommer 2022 dar.

Referent Thomas Wilken vom Steinbeis Innovationszentrum (SIZ) energieplus aus Braunschweig erläuterte die Möglichkeiten, die aus seiner Expertensicht sinnvoll sind, um Neubaugebiete klimaneutral mit Wärme zu versorgen. Für ihn entfallen alle fossilen Optionen und damit auch Erdgas. Wärmepumpen sind für kleinere Neubauvorhaben die Methode der Wahl. Eine zentrale Wärmeversorgung, z.B. über kalte Nahwärmenetze, sieht er als Möglichkeit eher in größeren Gebieten; interessant auch das von ihm vorgestellte Projekt, in dem ein ganzer Stadtteil mit Wärme, die aus Abwasser gewonnen wird, versorgt wird.

Für die Gemeinde Cremlingen, und hier geht es speziell um die demnächst anstehenden Neubaubereiche in Destedt und Schulenrode, empfiehlt Wilken die elektrische Wärmeversorgung über Wärmepumpen, gekoppelt an PV und Stromspeicher.

Ulrike Siemens, Wilfried Ottersberg, Bernhard Brockmann und Burkhard Wittberg, Mitglieder des UPEKA (Umwelt-, Planungs-, Energie- und Klimaschutzausschuss) für SPD und GRÜNE, fassen zusammen: „Verzicht auf fossile Energieträger, gute Planung des Baugebiets und der Gebäude mit ausreichender Dämmung, Einbeziehung von Photovoltaik und von Stromspeichern sind die zukunftsweisenden Optionen, die wir haben.“

Eine weitere Veranstaltung, die sich mit der klimaneutralen Wärmeversorgung von Bestandsgebäuden befassen wird, ist von Seiten der Gemeinde in Planung.